Ayurveda – Was ist das?

Ayurveda – der Begriff begegnet uns neuerdings überall: die Kollegin fliegt zur Ayurveda-Kur nach Indien, die Freundin ernährt sich nur noch nach ayurvedischen Grundprinzipien … Doch was ist das eigentlich genau?

Ayurveda – Was ist das?

Ayurveda gilt als die älteste, ganzheitliche Heilkunst der Menschheit. Das Prinzip des Ayurveda stammt aus Indien, wo es bereits seit Jahrhunderten eingesetzt wird. Hier bei uns gilt es als Alternativmedizin, da die ayurvedischen Prinzipien bisher nicht wissenschaftlich nachgewiesen werden konnten. Dennoch versprechen ayurvedische Behandlungen Entspannung und neue Energie und werden vorwiegend zu Wellness-Zwecken eingesetzt.

Ayurveda ist eine Kombination aus Erfahrungswerten und Philosophie. Mit seinem ganzheitlichen Ansatz stützt es sich auf folgende vier Elemente: Massage, Ernährung, Yoga und Pflanzenheilkunde. Dabei spielen auch immer die Elemente der Erde eine Rolle, zwischen denen die Harmonie wieder hergestellt oder gehalten werden soll.

Abhyanga – ist eine einzigartige Ganzkörpermassage mit warmem Öl. Sanfte berührungen und Streichungen sorgen für eine entspannte und beruhigende Wirkung. Diese Massage gibt es auch als Teilmassage, bei der der Rücken massiert wird. Gleichzeitig wird durch die Behandlung die Haut intensiv befeuchtet und durchblutet.

Padhyanga – mit dieser entspannenden Massage für Füße und Beine wirken Sie Schlaflosigkeit und Nervosität entgegen. Die Griffe und Streichungen entspannen den gesamten Körper. Zusätzlich sorgen ein Fußbad und Gewürztee für Ruhe.

Wir wünschen viel Spaß beim Ausprobieren - Namaste!