Bewegte Feiertage – so geht’s

Warum Sie auch an Weihnachten nicht auf Sport verzichten sollten

Bewegt – das meinen wir nicht im übertragenen Sinne ;-)
Sicherlich geht es oft emotional zu an Weihnachten: wenn sich die Kinder über Lichterglanz und Päckchenzauber freuen, wenn man alte Freunde nach langer Zeit wieder sieht, wenn die gesamte Familie endlich mal wieder an einem Tisch zusammen kommt. Das ist schön und das wünschen wir allen.

Dennoch sollten wir aber auch ein wenig Bewegung – im ganz wortwörtlichen Sinne – an Weihnachten zu lassen. Laut einer Forsa-Umfrage schalten fast 90 Prozent der Deutschen an Weihnachten den Fernseher ein – knapp 50 Prozent sogar länger als vier Stunden. Es kann entspannend und gemütlich sein, gemeinsam mit den Lieben einen Film zu schauen, doch wir sagen: raffen Sie sich auf, genießen Sie das spärliche Sonnenlicht und machen Sie einen langen Spaziergang!

Spazieren gehen – das Glück geht zu Fuß

„Gedanken wollen oft – wie Kinder und Hunde –, dass man mit ihnen im Freien spazieren geht.“ (Christian Morgenstern)
spazierengehen

Halten Sie es ganz mit Christian Morgenstern: raus an die Luft, ein wenig Bewegung, den Kopf klar kriegen, die Gedanken ordnen. Das tut gut – und zwar gerade nach einem reichhaltigen Essen. Spazieren gehen ist ein wunderbar sanftes Training, stärkt die Muskulatur, fördert die Ausdauer und hebt die Stimmung. Und so ganz nebenbei können Sie einmal in Ruhe schauen, welche Weihnachtsdeko die Nachbarn angebracht haben, wo im Ort gebaut wird und welche Autos in den Einfahrten stehen.

Joggen an Weihnachten?

Im ersten Moment sträubt sich alles Ihnen? Denken Sie noch einmal darüber nach. Die Feiertage sind eine gute Gelegenheit: wahrscheinlich stehen Ihnen gleich mehrere Laufpartner zur Auswahl, Sie selbst haben Zeit, die Straßen sind leer und Weihnachtsspeck kann gar nicht erst entstehen. Nicht zu verachten: Bewegung, frische Luft (egal wie kalt sie ist) und Sonnenlicht (egal wie dunkel es von drinnen aussehen mag) machen glücklich.

Und wünschen wir uns nicht alle etwas Glück für die Feiertage?