Die schönsten Weihnachtsmärkte in Sachsen

Der Dresdner Striezelmarkt ist einer der bekanntesten Weihnachtsmärkte Deutschlands und sicherlich der bekannteste Sächsische Weihnachtsmarkt. Bereits seit 1434 ist dieser Weihnachtsmark auf dem Dresdner Altmarkt eine echte Weihnachtsinstitution. Pro Jahr besuchen etwa 2,5 Millionen Menschen den Striezelmarkt.

Doch die Sächsischen Weihnachtsmärkte haben noch viel zu bieten: weihnachtliche Handwerkskunst aus dem Erzgebirge, Pulsnitzer Pfefferkuchen und zahlreiche weitere jahrhundertalte Traditionen.

Schlesischer Christkindelsmarkt zu Görlitz

weihnachtsmarkt-goerlitzIn Görlitz hat sich über die Jahre ein Christkindelsmarkt etabliert, auf dem auch heute noch Handwerker und Händler kulinarische Köstlichkeiten und Handwerkskunst aus den Regionen Oberlausitz, Niederschlesien und Böhmen anbieten.

Inmitten der altstädtischen Bürgerhäuser auf dem Untermarkt in Görlitz bietet sich die perfekte Kulisse für einen solchen, historisch anmutenden Weihnachtsmarkt mit Bastelwagen, Weihnachtskrippe, Lesezelt und Eislaufen.

Lichtelfest in Schneeberg

Schneeberg ist die Heimat des Schwibbogens und bietet mit seinem Lichtelfest am zweiten Adventswochenende einen wunderschönen Weihnachtsmarkt.

schwibbogen-weihnachtsmarkt

Aus dem Bergmannsbrauch sind die Schwibbögen entstanden.

Der Brauch des Lichtelfestes geht auf eine alte Bergmannstradition zurück: Gerade im dunkeln Winter spielte das Licht für die Bergleute eine ganz besondere Rolle. Und so stellter jeder Bergmann eine brennende Kerze ins Fenster, die den Heimweg erleuchten sollte. Für jeden Jungen in der Familie wurde ein geschnitzer Bergmann, der ein Licht trug und für jedes Mädchen ein Lichtengel in die Fenster gestellt. Da die Bergleute viele Kinder hatten, konnten so die Wege erhellt werden. Auch heute noch werden so die Fenster beleuchtet und stolze Bergleute ziehen durch weihnachtlich-winterliche Gassen von Schneeberg. Ein wunderschöner Brauch mit langer Tradition.

Historischer Weihnachtsmarkt auf der Festung Königstein

Die Festung Königstein ist das ganze Jahr über einen Ausflug wert. Doch wenn der historische Weihnachtsmarkt stattfindet, ist es, als würden Sie eine Märchenwelt betreten.

An den ersten drei Adventswochenenden können Sie den historisch-romantischen Weihnachtsmarkt besuchen und genießen Sie: Spiel- und Handwerksleute, die alte Künste und Gewerbe vorführen, Märchenspiele, Gaukeleien und Jonglage, Bastelwerkstatt, Puppentheater und vieles, vieles mehr.

Blick zur Festung Königstein

Blick zur Festung Königstein