„Meuterei in der Therme“ – Ferienspaß-Tipps für Familien

„Was tun, dass es ein toller Spaß wird?“ Diese Frage stellen sich nicht nur die Brüder Phineas und Ferb in der gleichnamigen Disney-Zeichentrick-Serie, sondern auch zahlreiche Eltern sind auf der Suche nach Ferienspaß für ihre Kinder. Wir haben einige schöne Tipps und Ausflugsziele für Sie zusammengestellt, mit denen es garantiert nicht langweilig wird.


Zunächst wollen wir Ihnen das Sommer-Kinder-Programm in der Toskana Therme Bad Sulza ans Herz legen: Meuterei in der Therme
Ein einstündiges Abenteuer-Ferien-Programm für kleine Piraten und Piratinnen. Geeignet ist das Programm für Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahre – vorausgesetzt sie können schwimmen und ein Elternteil ist als Aufsichtsperson anwesend.


1. Ferienprogramm Ihrer Stadt nutzen – Viele Gemeinden bieten ein Ferienprogramm für Kinder an. Dann ist in Museen, Parks und öffentlichen Einrichtungen jede Menge los: gärtnern oder heimwerken auf dem Bauspielplatz, freier Eintritt und Mitmachaktionen in den Museen, spezielle Fütterungen und Führungen in Tierparks … und vieles mehr. Informieren Sie sich am besten auf der Homepage Ihrer Stadt oder Gemeinde.

2. Ab in den Garten – das ist der beste Ort überhaupt. Hier können Sie Planschbecken und Wasserrutschen aufstellen, Buden und Spielhäuser bauen, nachts im Garten zelten. Egal wie klein, ob am Haus, Schrebergarten oder bei Freunden!

3. Freibad oder Baggersee – Ab ins kühle Nass. Packen Sie Lunchpakete und Kühltaschen! Luftmatratzen, Volleybälle und Taucherbrillen ins Auto – und verbringen Sie den Tag am Wasser. Hier wird es garantiert nicht langweilig.

 
4. Machen Sie eine Radtour. Packen Sie Snacks und eine Picknickdecke ein und los geht’s. Badesachen sollten Sie auch nicht vergessen, für den Fall, dass die Tour an einem See endet oder entlang führt. Sie sind zusammen, Sie sind an der frischen Luft und am Abend haben Sie garantiert jede Menge zu erzählen.

5. Auf der Wiese liegen und die Wolken beobachten – so einfach und so gut.

 
6. Boot fahren – egal ob Sie auf einem größeren Schiff/einer Fähre einen Ausflug machen oder ob Sie ein Ruderboot oder Tretboot mieten und auf den See raus fahren. Ganz egal, eine Bootsfahrt ist immer einen Ausflug wert. Vom Wasser aus ergeben sich noch einmal ganz andere Perspektiven. Nehmen Sie ein Fernglas mit und beobachten Sie das bunte Treiben an Land.

7. Kletterwald – Ein Ausflug in den Kletterpark eignet sich vor allem mit größeren Kindern ab sechs Jahren. Meist gibt es Klettertouren mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Auch für die Eltern ist das mitunter eine Herausforderung. Seien Sie mutig und belohnen Sie sich hinterher mit einem Eis.

8. Minigolf – das ist ein wahrer Ferienklassiker und meist auch mit kleinerem Budget realisierbar. Wenn Sie kreativ und handwerklich begabt sind, dann bauen Sie Ihren eigenen Mini-Golf-Parcours im Garten. Und dann starten Sie das große Familien-Ferien-Sommer-Turnier!

9. Geocaching – Starten Sie in den Ferien ein neues Hobby! Geocaching ist die moderne, digitale Form der Schatzsuche. Die Verstecke der Schätze werden dabei anhand geographischer Koordinaten im Internet veröffentlicht und dann mithilfe eines GPS-Empfängers gesucht. Der „Schatz“ ist in der Regel ein wasserdichter Behälter, in dem sich ein Logbuch und verschiedene kleine Tauschgegenstände befinden. Der Finder trägt sich in das Logbuch ein und versteckt den Behälter wieder an der gleichen Stelle. Anschließend kann man online den Fund vermerken und Fotos hinzufügen. Diese Schatzsuche können Eltern und Kinder gemeinsam machen. Ältere Kinder können sich auch schon allein auf die Suche begeben.

10. Seifenblasen – das müssen wir nicht erklären, oder? Im Video erfahren Sie wie Sie ganz leicht XXL-Seifenblasen selbst machen können:

11. Fahren Sie zu einem Maislabyrinth – diese Irrgärten sind per se als Sommervergnügen angelegt. Der Eintritt ist in der Regel nicht teuer. Oft sind sie mit einer Schnitzeljagd und wissenswerten Infos zur Landwirtschaft verbunden. Auf jeden Fall macht es Riesenspaß sich hier durchzuwursteln.

12. Ein Lagerfeuer am Abend ist der perfekte Ferienspaß – grillen Sie Würstchen, backen Sie Stockbrot und rösten Sie Marshmallows oder sitzen Sie einfach gemütlich zusammen, schauen den Flammen zu und erzählen sich Geschichten.

 
13. Nachtwanderung – Es muss ja nicht mitten in der Nacht sein, aber wenn es dunkel geworden ist, machen Sie sich mit Taschenlampen bewaffnet auf eine Entdeckungstour durch die Nachbarschaft oder den Park. Die Schönheit der Natur ist eine ganz besondere und für Kinder ist es auch immer angenehm gruselig im Dunkeln draußen zu sein.

14. Federball, Tischtennis, Fußball – das sind Klassiker des draußen spielens. Holen Sie die Schläger und Bälle raus und halten Sie sie griffbereit. Wenn die Langeweile kommt, haben Sie blitzschnell etwas zu tun. Tischtennis geht auch in großer Runde – bei „chinesisch“ wird um den Tisch gerannt. Bei Federball können Sie ein Turnier veranstalten und Punkte verteilen.

15. Grillabend oder Grillmittag – laden Sie Familie und Freunde ein und machen Sie ein spontanes Grillfest. Das muss gar nicht aufwendig sein. Jeder bringt einfach mit, was er da hat. Blitzschnell kommen Würstchen, Kartoffelsalat etc. zusammen. Zusammen ist man weniger allein und zusammen ist es auch nicht langweilig!

Wir wünschen schöne Ferien!

Passende Produkte

Kinderwellness
in Bad Orb

fußpflegeWellness gefällt nicht nur Erwachsenen, überzeugen Sie sich! Kindergerechte Massagen mit pflegendem Öl in Bio-Qualität.

Mehr erfahren und buchen

Passende Produkte

Kinderwellness
in Bad Schandau

Wellness gefällt nicht nur Erwachsenen, überzeugen Sie sich! Kindergerechte Massagen mit pflegendem Öl in Bio-Qualität.

Mehr erfahren und buchen

Noch mehr Ferientipps:
Warum Ferien auf dem Bauernhof glücklich machen
Ferienprogramm deluxe – so begeistern Sie Groß und Klein
Sommer mal anders genießen
Wem jetzt immer noch langweilig ist, der findet hier Inspiration: