Fifty Shades of Grey – Schlafen, Essen, Arbeit

 
2015 ist das Jahr der Pendler – nicht ohne Grund, denn das Institut der deutschen Wirtschaft hat errechnet, dass die Zahl der Pendler seit 2004 um mehr als zehn Prozent gestiegen ist. F├╝r rund 40 Millionen Menschen ist es Alltag mit Auto, Bus oder Bahn den Weg zur Arbeit zu bestreiten. Wir haben f├╝r Sie einige Tipps, mit denen Sie den weg zur Arbeit sinnvoller bestreiten k├Ânnen als mit „Fifty Shades of Grey“ lesen.

 

Fahrzeiten nutzen – wie das produktive Pendeln gelingt

Lesen Sie etwas sinnvolleres als „Fifty Shades of Grey“! Ja, die Geschichte um Anastacia war spannend und um mit reden zu k├Ânnen, sollte man es gelesen haben ;-) Aber wirklich sinnvoll ist das nicht. Die Erfolgreichen der Welt teilen in der Regel gern ihren Lesestoff und geben Empfehlungen, so zum Beispiel Bill Gates oder Amazon-Chef Jeff Bezos.

Xing Spielraum empfiehlt gemeinsam mit Journalist und Blogger Sascha Lobo „5 Business-B├╝cher f├╝r die neue Arbeitswelt“. Wer es lieber elektronisch mag, kann sich auch ├╝ber die feedly-App auf dem Handy oder Tablet schnell und einfach ├╝ber eine Branche der Wahl auf dem Laufenden halten lassen. So starten Sie bestens informiert in den Tag.

 

Statt „Fifty Shades of Grey“ lesen – lassen Sie sich vorlesen!

Vor allem f├╝r Autofahrer ist das eine gute M├Âglichkeit, etwas sinnvolleres zu h├Âren als Radio oder zum xten Mal „Ill Communication“ von den Beasty Boys. H├Ârb├╝cher und Podcasts geh├Âren ja schon zu den Klassikern der „H├Ârunterhaltung“. Bei Audible beispielsweise k├Ânnen Sie sich per Flatrate versorgen lassen – auch Sach- und Fachb├╝cher sind dabei. Bei Podcasts gibt es einige gute Streams f├╝r Gr├╝nder, Unternehmer, Marketer oder auch f├╝r bestimmte Branchen, die Sie unterhaltsam informieren und ganz nebenbei weiterbilden.

Alternativ dazu bieten Startups wie Narando einen Vorleseservice f├╝r bestimmte Publikationen an. Dies ist eine gute Alternative, um bei Ihren Lieblingszeitschriften, Blogs oder Online-Magazinen auf dem Laufenden zu bleiben.

 

Brainstorming mit sich selbst

Mitunter setzt ein Leerlauf kreative Energie frei – genau daf├╝r k├Ânnen Sie die Fahrt nutzen: Einfach die Gedanken kommen lassen. Festhalten k├Ânnen Sie diese auf unterschiedliche Art und Weise: in einem ‚echten‘ Notzizbuch, auf einer digitalen To-Do-Liste oder mit der Diktierger├Ąt-App. So lassen sich gut erste Ideen sammeln oder neue Aufgaben und Projekte strukturieren.

 

Eine Sprache lernen

Sprachlern-Apps sind bestens geeignet f├╝r den Arbeitsweg, da die einzelnen Lerneinheiten in der Regel recht kurz sind. Sprachkenntnisse aufzufrischen k├Ânnte so zu einer leichten ├ťbung werden, die Sie sozusagen nebenbei mit erledigen. Die bekanntesten Dienste sind Babbel und Duolingo, die Sie sich bei Interesse einmal anschauen sollten, statt Fifty Shades of Grey zu lesen!

 

Machen Sie Ihre Tagesplanung

Eine To-Do-Liste f├╝r den Tag zu schreiben ist wohl der simpelste Tipp, um entspannter mit der Arbeit zu starten und produktiver zu werden. Ganz klassisch k├Ânnen Sie diese nat├╝rlich mit Stift und Papier festhalten. Aber To-do-Apps wie Wunderlist, Trello oder Todoist sind nat├╝rlich einen Versuch wert. Als Autofahrer k├Ânnen Sie sich zumindest Gedanken machen und die anstehenden Aufgaben mental sortieren. Wer wei├č, was ihn erwartet, wenn er ins B├╝ro kommt („Fifty Shades of Grey“ ist es definitv nicht) – und ist mit Sicherheit souver├Ąner.

 

Leeren Sie schonmal Ihr E-Mail-Postfach

Bei der Ankunft im B├╝ro erwartet Sie eine E-Mail-Anzahl im dreistelligen Bereich? Um produktiver in den Tag zu starten, k├Ânnten Sie von unterwegs schonmal Ordnung schaffen. Bei zahlreichen Mailanbietern kann via App auch mobil auf das E-Mail-Postfach zugegriffen werden. Sortieren Sie unwichtiges schonmal aus und markieren Sie wichtiges – das verschafft einen guten ├ťberblick und Sie vermeiden unangenehme ├ťberaschungen. Bei allem was sich schnell beantworten l├Ąsst, sollten Sie das auch tun – getreu dem Motto: was nur zehn Minuten braucht, muss nicht auf die To-Do-Liste. Wenn das Netz zwischendurch streikt, k├Ânnen Sie Ihre Antwortmails dennoch verfassen und dann direkt nach Ankunft am Schreibtisch versenden. So k├Ânnen Sie eine recht zweitaufwendige Aufgabe ganz schnell von Ihrer Liste streichen. Genau wie das Lesen oder Anschauen von „Fifty Shades of Grey“! Sorry!

 

Entspannen!

Einfach mal zehn Minuten gar nichts tun oder denken – ein Luxus, den wir uns nur allzu selten g├Ânnen. Schlie├čen Sie die Augen und entspannen Sie eine Runde, um mit voller Batterie im B├╝ro anzukommen. Wer autogenes Training beherrscht, kann sich nat├╝rlich gerne dieser Technik bedienen, um auch in trubeliger Umgebung einmal f├╝nf Minuten komplett abzuschalten.

 
Manchen helfen vielleicht Meditations-Apps wie Calm oder Headspace, einen Moment zu entspannen. Manchmal ist das genau das richtige f├╝r mehr Produktivit├Ąt – und Sie k├Ânnen getrost B├╝cher und Filme wie „Fifty Shades of Grey“ vergessen!