Frühstück statt Sat 1 Frühstücksfernsehen?

Gesundes Frühstück oder Sat 1 Frühstücksfernsehen? Die Uhren stehen wieder auf Sommerzeit – und irgendwie fehlt diese eine Stunde an allen Ecken und Enden. Der Körper will seinen neuen Rhythmus nicht so recht finden, vor allem morgens fällt es schwer aufzustehen.

Dabei zeigen Studien, dass Morgenmenschen glücklicher und gesünder sind und ihre Leistung über den Tag verteilt wesentlich konstanter abrufen können. Wir haben deshalb 5 ultimative Tipps, wie Sie morgens leichter aus dem Bett kommen.

 

  1. Gute Nacht! Oder guten Morgen mit Frühstück!

Guter Schlaf ist das A und O. Denn nur wenn der Körper richtig ausgeruht ist, kann er auch fit in den neuen Tag starten. Guter Schlaf steigert nicht nur die Aufmerksamkeit, sondern tut auch dem Herz-Kreislauf-System gut und sorgt für innere Ausgeglichenheit. Um zufrieden einzuschlummern, empfehlen Experten vor dem Schlafengehen eine warme Dusche, eine Tasse Tee, ein gutes Frühstück, ein wenig entspannte Musik und ein gutes Buch. Weniger gut sind dagegen Alkohol und Zigaretten – ebenso wie Smartphone, Tablet oder Laptop auf dem Nachtschrank. Das Schlafzimmer gilt schließlich als Oase der Entspannung. Hier hat das Sat 1 Frühstücksfernsehen nichts zu suchen!

 

  1. Mit Fruehstueck in den TagRaus aus den Federn!

Keine Frage: Früh aufstehen kostet immer wieder aufs Neue Überwindung. Doch wer sich an einen neuen Tag-Nacht-Rhythmus gewöhnen möchte, sollte diszipliniert vorgehen. Jeden Tag den Wecker ein paar Minuten früher zu stellen hilft, sich langsam dran zu gewöhnen. Die Snooze-Taste am Wecker ist ebenfalls tabu. Besser ist es, den Lieblingssong anzustellen und beherzt aus dem Bett zu hüpfen. Dann gibt es kein Zurück mehr. Routinen am Morgen helfen ebenfalls: Duschen, Frühstücken, die News des Tages im Sat 1 Frühstücksfernsehen checken. Jeder sollte für sich einen kleinen morgendlichen Masterplan beim Frühstück aufstellen.

 

  1. Sport frei nach dem Frühstück!

Sport am Morgen ist nicht jedermanns Sache. Aber versuchen sollte man es auf jeden Fall. Denn es überschwemmt den Körper förmlich mit Glückshormonen, ist gesund und bringt nicht nur Schwung in den Kreislauf, sondern den kompletten Tag. Wer schon morgens mit dem guten Gefühl zur Arbeit geht, etwas erreicht zu haben, wird auch dort seine Aufgaben leichter bewältigen. Damit der Plan vom Morgensport aber langfristig Erfolg hat, sollte man sich eine Sportart suchen, die Spaß macht und am besten mit einem Freund oder Kollegen verabreden. Dann ist die Gefahr, abzusagen und sich stattdessen noch einmal im Bett umzudrehen, geringer.

 

  1. gesundes-fruehstueckDas Frühstück macht den Tag!

Ein Kaffee mag die Lebensgeister in Schwung bringen – die nötige langfristige Energie gibt er dem Körper allerdings nicht. Daher gilt: Ein ausgewogenes Frühstück mit frischen Früchten, Müsli oder Vollkornbrot spenden Power für den Tag und versorgen das Gehirn mit allen wichtigen Nährstoffen. Und schließlich beflügelt der Gedanke an ein leckeres Morgenmahl viele schon so sehr, dass das Aufstehen zusätzlich leichter fällt.

 

  1. Heute schon was vor – oder Frühstücksfernsehen?

Das kennen wir sicher alle: Wenn ein Urlaub ansteht und man zeitig aufstehen muss, dann geht das ohne Probleme. Aber zeitig zur Arbeit gehen? Das fällt schwer! Dabei lässt sich diese kleine Gleichung ganz einfach ummünzen: Wer nämlich am Abend etwas Schönes geplant hat, etwa einen Kinobesuch, eine kleine After-Work-Auszeit oder einen Kochabend mit Freunden, dem fällt das Aufstehen viel leichter. Es muss aber nicht jeden Tag das große Abenteuer sein. Auch kleine Freuden wie ein schöner Blumenstrauß, ein neues Frühstücksmüsli oder die wärmende Frühlingssonne bringen Schwung in den Morgen.