Heimat entdecken: Urlaub mal anders

»Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was verzählen.« Dieses Zitat von Matthias Claudius (1740-1815) kennt fast jeder. Doch nicht immer müssen es stundenlange Flüge und eine Reise in ferne Länder sein. Also: „Warum in die Ferne schweifen“, wenn das Gute doch so nah liegt? Es ist an der Zeit, die eigene Heimat zu entdecken!

Zwischen Vogelsberg, Rhön und Spessart

Wer das Bundesland Hessen seine Heimat nennt, der kommt um die typische Landschaft der Mittelgebirge nicht herum. Durchzogen von Flüssen wie Weser, Lahn und Main, gekennzeichnet von den grünen Hügeln des Vogelsbergs, Taunus, Odenwaldes und den nördlichen Ausläufern des Spessarts. Nicht weit weg von der pulsierenden Metropole Frankfurt am Main gibt es Natur pur für Wanderfreunde ebenso wie historische Entdeckungen für Geschichtsinteressierte in den kleinen beschaulichen Fachwerk-Städtchen. Eine davon ist Bad Orb. Eingebettet zwischen den Ausläufern des Vogelsbergs, der Rhön und des Spessarts liegt die Kurstadt mit rund 9.500 Einwohnern, die in vergangenen Zeiten vor allem durch ihre Salzvorkommen bekannt war, die über die nahe gelegene Salz- und Handelsstraße in Richtung Main transportiert wurden. Heute ist das idyllische Städtchen vor allem für seine Salinen, Bade- und Kureinrichtungen bekannt, zum Beispiel die Toskana Therme. Mit Übernachtungen im angeschlossenen Hotel an der Therme ist Bad Orb ein idealer Ausgangspunkt für die Entdeckung der hessischen Heimat.

Heimat, Bad Orb, Hessen

© panorama-photo.net / Jörg Braukmann

 

Grüne Heimat: Thüringer Becken

Heimat, Thüringen, Therme, Bad SulzaWer von Hessen aus in Richtung Nord-Osten immer an den Mittelgebirgen entlang fährt, gelangt über den Thüringer Wald in das Thüringer Becken, das zu Recht auch das „grüne Herz Deutschlands“ genannt wird. Hier kann man sich auf die Spuren von Dichtern wie Goethe und Schiller begeben, die Weimar zu ihrer gewählten Heimat gemacht haben, oder mit dem Fahrrad und auf Schusters Rappen die Landschaft entdecken, die von Flüssen wie Saale und Unstrut sowie den zahlreichen Weinhängen gekennzeichnet ist. Müde vom Wandern oder einfach nur für ein paar Tage Auszeit lohnt sich der Besuch der Toskana Therme in Bad Sulza. Hier lässt sich hervorragend die Seele baumeln und Entspannung mit allen Sinnen genießen: Schwimmen, Sauna, Aromatherapie, Liquid Sound und mediterrane Küche lassen den Alltag schnell vergessen.

Aktivurlaub Sächsische Schweiz

Heimat, Sächsische Schweiz, Wandern, Ausflug, UrlaubWander- und Kletterfreunde kommen noch weiter östlich in Sachsen voll auf ihre Kosten. Die Sächsische Schweiz mit ihren Tafelbergen und Sandsteinfelsen ist ein idealer Ausflugstipp für Aktivurlauber. Daneben gibt es Kunst und Kultur in Dresden, der Landeshauptstadt Sachsens mit seinen berühmten Barockbauten wie dem Zwinger, der Semperoper und natürlich der Frauenkirche. Ein echtes Erlebnis und einen anderen Blickwinkel auf die Sächsische Schweiz bietet eine Dampfschifffahrt auf der Elbe, entlang von Dresden über Pirna und Königstein bis nach Bad Schandau – DEM Ausgangspunkt für Wanderungen in den Nationalpark Sächsische Schweiz. Den erholsamen Ausgleich zur aktiven Bewegung bietet die Toskana Therme und das dazugehörige Hotel in Bad Schandau. Wellnessanwendungen und eine umfangreiche Sauna-Landschaft runden einen Wochenendausflug ab.