Kater? Das hilft wirklich!

Ein Kater – wer kennt es nicht, das „Schädelbrummen“ am Morgen, das ganz deutlich zeigt, dass man doch zu tief ins Glas geschaut hat… Dass Alkohol nicht gesund ist, wissen wir alle. Aber was tun, wenn es beim geselligen Abend oder der Geburtstagsfeier doch zu viel war und einen der berüchtigte Kater quält? In erster Linie: Viel trinken! Aber kein „Konterbier“ sondern Wasser, Säfte, Tee und – wenn der Magen mitspielt – auch Kaffee gegen die Kopfschmerzen. Salziges hilft, den Mineralhaushalt des Körpers wieder aufzufüllen, Saures baut den Alkohol ab. Wie wär’s also mit einer Schinken-Kartoffel-Pfanne und dazu einen frisch gepressten Rote-Bete-Himbeer-Shake?

Kater? Keine Chance!

Rote-Bete-Himbeer-Shake

Gutes Mittel gegen den Kater Rote-Beete-Himbeer-Saft (Foto: nkzs)Zutaten:

  • 1 kg Rote Bete
  • 1 kg TK-Himbeeren
  • Salz
  • 4 El Apfeldicksaft

Zubereitung:

  • Rote Bete waschen, putzen, schälen und grob würfeln
  • Rote Bete und Himbeeren zusammen entsaften
  • Mit etwas Salz würzen und mit Apfeldicksaft verrühren

Bildquelle: nkzs

 

„Hoppel Poppel“ – Berliner Schinken-Kartoffel-Gericht

"Hoppel Poppel": Das hilft gegen den Kater.

Zutaten für 2 Portionen:

  • 400 g Pellkartoffeln
  • 2 Schalotten
  • 120 g Kochschinken
  • 100 g Gewürzgurken
  • 4 Eier (Kl. M)
  • 2 El Schlagsahne
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss (frisch gerieben)
  • 2 El Öl
  • 1/2 Bund Schnittlauch

Zubereitung (Dauer ca. 40 Minuten):

  • Pellkartoffeln (vom Vortag) pellen und in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden
  • Schalotten in feine Ringe schneiden
  • Kochschinken in Streifen schneiden
  • Gewürzgurken in 1 cm große Stücke schneiden
  • Eier mit der Schlagsahne verquirlen und mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss würzen
  • Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Kartoffeln rundherum 10 Minuten goldbraun anbraten, salzen und pfeffern
  • Schalotten zugeben und 4 Minuten mitbraten
  • Schinken und Gurken untermischen
  • Eiersahne über die Kartoffel-Mischung gießen und zugedeckt bei milder Hitze 8-10 Minuten stocken lassen
  • 1/2 Bund Schnittlauch in Röllchen schneiden und über das Gericht streuen

Kater vorbeugen – klappt das?

Ganz ehrlich? Die beste Methode, um einem Kater am nächsten Morgen vorzubeugen ist keinen Alkohol zu trinken! Wer jeoch nicht auf den Genuss verzichten möchte, der sollte parallel zum Wein, Bier oder Cocktail ausreichend Wasser trinken. Kopfschmerzen entstehen nämlich vor allem durch die Dehydration, sprich Austrocknung beim Konsum von Alkohol. Übrigens: Nikotin in Kombination mit alkoholischen Getränken verstärkt den Kopfschmerz am nächsten Morgen!
 

Was passiert im Körper?

Welche chemischen Prozesse im Körper stattfinden, wenn wir zu viel getrunken haben und was man noch über den Kater wissen sollte, zeigt das folgende Video:
 

 
(Quelle: SWR Fernsehen RP, Sendung vom 5.2.2016, 18:45 Uhr)

Newsletter Orangenfalter.net