Kein Sommer ohne Melonen!

Gerade an heißen Tagen schmeckt das süße Obst nicht nur besonders gut und erfrischend, es ist auch gesund! Melonen enthalten viele Vitamine sowie Mineralstoffe und bringen dabei nicht mal viele Kalorien auf die Waage. Wir haben uns die Superfrucht genauer angesehen.
 

Wassermelone – der Klassiker unter den Melonen

Grüne Schale und saftig-rotes Fruchtfleisch – so kennen und lieben wir den Klassiker! Die Wassermelone schmeckt besonders gut, wenn sie reif ist. Genau dann enthält sie auch die meisten Nährstoffe, die sich positiv auf die Gesundheit auswirken können. Hervorzuheben ist zum einen das Antioxidans Lycopin, das mit einem gesunden Herzen und starken Knochen in Verbindung gebracht wird. Ihm wird außerdem eine antientzündliche Wirkung zugesprochen, was wiederum das Immunsystem stärkt und hilft, unkontrollierte Zellteilungen zu verringern. So wird das Risiko für eine Krebserkrankung gesenkt.

Zum anderen enthalten Wassermelonen Vitamin A. Das ist gut für die Augen und kann das Wachstum von Haut und Haaren fördern. Neben dem Wasser – aus dem die Melone zu 90 Prozent besteht – enthält sie Ballaststoffe und hat damit einen positiven Effekt auf die Verdauung. Und natürlich schmeckt die Wassermelone herrlich frisch und ist damit gerade im Sommer eine ideale Wahl als Snack oder kleine Zwischenmahlzeit. Diese Melonen machen satt, haben jedoch kaum Zucker und Kalorien.
 

500 Sorten zur Auswahl: Zuckermelonen

Den Oberbegriff der Zuckermelonen kennen viele gar nicht, doch die häufigsten Unterarten sind den meisten bekannt: So gehören etwa Honigmelonen, Netzmelonen, Galiamelonen oder Ananasmelonen zu den Zuckermelonen. Wie der Name schon vermuten lässt, sind diese Melonen etwas gehaltvoller als die Wassermelone, aber nicht weniger gesund – im Gegenteil! Zuckermelonen enthalten jede Menge Vitamin C, Beta-Carotin sowie die Mineralstoffe Calcium und Kalium. Sie sind damit eine gesunde Alternative zu anderen Desserts oder Früchten.
 

Melonen als vielseitige Snacks

Melonen, Zuckermelonen, Honigmelonen, Netzmelonen, SchinkenKlar, Melonen sind pur oder als Eis richtig lecker. Doch die gesunden „Vitaminbomben“ können noch viel mehr. Sie lassen sich nämlich hervorragend auch mit herzhaften Komponenten kombinieren. Zusammen mit Fetakäse und Serranoschinken peppen sie jeden Salat auf und auch in Verbindung mit Gurke sind Melonen sehr schmackhaft. Schon mal Melonensuppe gegessen? Einfach mit Gemüsebrühe pürieren und mit Joghurt und Kräutern verfeinern – fertig ist eine kalte, erfrischende Suppe für heiße Tage!

Über die Vielseitigkeit des Kürbisgewächses – dazu gehören Melonen nämlich – sind sich auch Küchenchefs bewusst. Weil sie perfekt zur Sommerstimmung passen, sind Melonen auch eine häufige Komponente in den Gerichten unserer Thermen-Restaurants in Bad Orb, Bad Schandau und Bad Sulza. Kommen Sie vorbei und kosten Sie den Sommer!

Newsletter Orangenfalter.net