Lavendel – Wellness für Körper und Seele

Lavendel als Alleskönner in Sachen Gesundheit? Schon die alten Römer haben ihn für Wellness-Anwendungen genutzt. Er soll beruhigend und entspannend wirken und bei Schlafstörungen helfen. Lavendel soll auch noch gut sein für die Haut.

Lavendel: Welche Wirkstoffe sind drin?

Die Heilpflanze Lavendel hat ein sehr breites Wirkungsfeld. Sie wirkt antibakteriell, antiviral und antimykotisch, also gegen Haut- oder Nagelpilz. Darüberhinaus wirkt Lavendel pflegend und beruhigend. Viele der mehr als 2.000 im Lavendel enthaltenen Inhaltsstoffe sind bereits erforscht. Die bekanntesten Inhaltsstoffe sind Linalool, Linalylacetat, Kampfer und Cineol.

  • Linalool – ist verantwortlich für die antiseptische, entzündungshemmende Wirkung des Lavendel
  • Linalylazetat – wirkt beruhigend und entspannend auf das Nerven- und Hormonsystem und ist verantwortlich für den charakteristischen Duft der Pflanze
  • Kampfer – hat eine sekretlösende und entspannende Wirkung in den Bronchien und wirkt schmerzlindernd bei rheumatischen Beschwerden
  • Cineol – hat einen schleimlösenden und antibakteriziden Effekt

Getrocknete Lavendelblüten

Aromatherapie mit Lavendeltee

Die getrockneten Blüten in ein Leinensäckchen eingenäht und als Schrankduft genutzt sind wohl der Klassiker unter den Lavendel-Anwedungen. Doch aus den getrockneten Blüten lässt sich auch ein Tee zubereiten, der kräftigend, regenerierend und durchblutungsfördernd wirkt. Gerade auf die Schilddrüse wirkt ein solcher Tee ausgleichend und ist förderlich bei niedrigem Blutdruck. Lavendeltee findet auch Anwendung bei Magen-Darm-Problemen oder nervösen Unruhezuständen. Zur Hautpflege wird aus den getrockeneten Blüten ein Pulver und daraus eine Lotion hergestellt. Diese bringen schnelle Hilfe bei Verletzungen der Haut.

Anwendung von Lavendelöl

LavendelDas ätherische Öl des Lavendels hat die größte Wirkung und kann vielfältig angewendet werden. Bei Schlafschwierigkeiten  kann es beispielsweise helfen, einige Tropfen Lavendelöl auf ein Tuch zu träufeln und es unter das Kopfkissen zu legen. Der Aromatische Duft fördert gesunden Schlaf.

Lavendelöl kann aber auch als Massageöl verwendet werden. Es sorgt für ein gutes Hautgefühl und entspannt zugleich die Muskeln. Aufgrund der antiseptischen Wirkung kann es auch bei Insektenstichen oder Hautunreinheiten eingesetzt werden. Ein echtes Allroundtalent eben. Auch als Badezusatz, als Raumduft oder Duftkerze ist es sehr angenehm und entspannt die Sinne. Das eigene Wohlbefinden wird gestärkt und so Körper und Geist in Einklang gebracht.

Passende Produkte

Lavendel-Traum Bad Sulza

Rueckenschmerzen RueckenBei der Rückenbehandlung mit Meersalz-Lavendel-Peeling und einer Massage mit Lavendel-Körperbutter beruhigt sich der Geist und entspannt der Körper.

Mehr erfahren und buchen

Passende Produkte

Lavendel-Traum Bad Orb

Bei der Rückenbehandlung mit Meersalz-Lavendel-Peeling und einer Massage mit Lavendel-Körperbutter beruhigt sich der Geist und entspannt der Körper.

Mehr erfahren und buchen

Noch mehr Wellnesstipps:
Hanakasumi – Was ist das?
Aqua Wellness: Interview Liquid Bodywork
Die Lava Shells Muschelbehandlung