Leichte Küche im Sommer: Holunderblütensirup

Leichte Küche im Sommer: Holunderblüten zählen zu den essbaren Blüten. Erntezeit dafür ist von Mai bis Juli – dann finden Sie die Sträucher mit den weißen, duftenden Blüten fast überall auf Wiesen und Feldrändern. Als Tee werden Holunderblüten eingesetzt für Schwitzkuren bei Fieber und Erkältung, denn sie enthalten ätherische Öle und schweißtreibende Glykoside. Doch jetzt im Sommer haben wir eine noch bessere Verwendungsmöglichkeit dafür: den Holunderblütensirup.

Jetzt hat sie wieder Saison als leichte Küche – die Holunderblüte.

Nicht nur lässt sich mit dem Sirup das perfekte Sommergetränk – Hugo – zubereiten, sondern auch viele andere Leckereien verfeinern. Limonade, Eis, Kuchen und Cupcakes oder Marmelade erhalten mit Holunderblütensirup den letzten Schliff.

Am besten werden Holunderblüten am späten Vormittag geerntet bei trockenem, sonnigen Wetter. Sie sollten keine Sträucher wählen, die direkt an einer vielbefahrenen Straße stehen, sondern lieber einen kleinen Spaziergang unternehmen. Sie schneiden die geöffneten, duftenden Blüten mit Blütenstand ab und legen diese in einen Korb. In einer Plastiktüte können die Blüten sehr schnell verderben. Ehe Sie die Blüten nun in der Küche weiter verarbeiten, sollten Sie sie kurz ausschütteln, um sie von grobem Schmutz und Insekten zu befreien. Anschließend werden die Holunderblüten kurz in kaltes, klares Wasser gelegt. Nach dem Abtropfen auf Küchenkrepp können Sie dann beginnen.

 

So bereiten Sie den Holunderblütensirup zu:

Leichte Küche: HolunderblütensirupZutaten
30 Holunderblüten
1 kg Zucker
1250 ml Wasser
4 große Zitronen
2 kleine Limetten
verschließbare Flaschen, heiß ausgespühlt

 

Zubereitung des Sirups:
1. Die Zitrone und Limette heiß abwaschen und in Scheiben schneiden.
2. Den Zucker mit dem Wasser langsam unter Rühren aufkochen und ca. 10 Minuten köcheln lassen.
3. Die Holunderblüten, Zitronen- und Limettenscheiben mit dem abgekühlten Sirup aufgießen. Abgedeckt zwei bis drei Tage ziehen lassen.
4. Durch ein Passiertuch oder ein feines Haarsieb gießen und anschließend noch einmal aufkochen. Dann in die vorbereiteten Flaschen füllen und direkt verschließen.

Alles in allem: Leichte Küche im Sommer! Lassen Sie es sich schmecken!