Maronen: Rezeptideen im November

Der Chefkoch empfiehlt: ein komplettes Maronenmenü, bestehend aus Suppe, Hähnchenfilet und Maronenrisotto und als Dessert ein Maronenküchlein. Wir wünschen viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen:

Maronen-Kartoffel-Suppe

mit Apfel und Schnittlauch

Zutaten (für 4 Personen)

  • 125 g Zwiebel
  • 500 g vorwiegend festkochende Kartoffeln
  • 250 g Maronen (ohne Schale)
  • 30 g Butter
  • 2 Stiele Majoran
  • 800 ml Geflügelbrühe
  • Salz, Pfeffer
  • 100 ml Schlagsahne
  • 2 Äpfel (à 100 g)
  • ¼ Bund Schnittlauch

Zubereitung

Zwiebeln schälen und fein würfeln. Kartoffeln waschen, schälen und in Stücke schneiden. Die Hälfte der Maronen grob hacken und beiseite legen, die restlichen Maronen halbieren.

20 g Butter in einem Topf schmelzen und die Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Die Kartoffeln dazugeben und 2 Minuten andünsten. Die halbierten Maronen zufügen und weitere 2 Minuten dünsten.

Majoran waschen, trocken schütteln und in den Topf geben, Brühe zugießen und aufkochen. Bei mittlerer Hitze 30 Minuten kochen lassen. Majoran herausnehmen. Anschließend die Suppe mit dem Stabmixer fein pürieren. Salzen, pfeffern und bei kleinster Hitze warm halten.

Die Äpfel waschen, vierteln, entkernen und in Würfel schneiden. Die restliche Butter in einem Topf aufschäumen lassen. Äpfel und gehackte Maronen darin 3-4 Minuten andünsten. Salzen, pfeffern, zur Suppe geben und erneut aufkochen.

Sahne mit dem Schneebesen halb steif schlagen. Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in feine Röllchen schneiden. Sahne in die Suppe rühren, mit Schnittlauch bestreuen und servieren.

Hähnchenfilet mit Maronenrisotto

Zutaten (für 4 Personen)

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 EL Öl
  • 300 g Risotto-Reis
  • 100 ml trockener Weißwein
  • 650 ml Gemüsebrühe (Instant)
  • 4 Hähnchenfilets (à ca. 180 g)
  • Salz, Pfeffer
  • 2 EL Aprikosen-Konfitüre
  • 1 (ca. 150 g) kleiner Apfel
  • 100 g vakuum-verpackte, geschälte Maronen
  • 6 Stiele Majoran
  • Apfelscheiben und Rosa Beeren

Zubereitung

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. 2 Esslöffel Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Reis darin unter Rühren anschwitzen. Weißwein angießen und im offenen Topf einkochen lassen. Brühe nach und nach angießen, Reis bei schwacher Hitze im geschlossenen Topf insgesamt ca. 25 Minuten ausquellen lassen.

Hähnchenfilets abspülen und trocken tupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen. In 2 Esslöffel heißem Öl unter Wenden 12-15 Minuten braten. Zum Schluss mit Aprikosen-Konfitüre bestreichen und abgedeckt kurz weiter braten.

Apfel waschen, trocken tupfen, vierteln und entkernen. Fruchtfleisch in feine Spalten schneiden. Maronen klein schneiden. Majoran waschen, trocken schütteln und etwas zum Garnieren beiseite legen. Übrige Blättchen von den Stielen zupfen. Apfel, Maronen und Majoranblättchen 5 Minuten vor Garzeitende zum Risotto geben und unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Hähnchenfilets mit Maronen-Risotto auf Tellern anrichten. Mit gebratenen Apfelscheiben, Rosa Beeren und Majoranblättchen garnieren

Maronenküchlein

Zutaten (für 12 Stück)

maronen-kuechlein

Maronen-Küchlein – warm oder kalt ein Genuss

  • 75 g Zartbitter-Schokolade
  • 4 Eier (Größe M)
  • 130 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 15 g Kakaopulver
  • 12 vorgegarte Maronen
  • 12 Papiermanschetten

Zubereitung

Schokolade grob hacken und über einem warmen Wasserbad schmelzen. Etwas abkühlen lassen.

Eier trennen. Eiweiß und 4 Esslöffel kaltes Wasser mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen, dabei 100 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker und Salz einrieseln lassen. Eigelbe nacheinander unterrühren. Geschmolzene Schokolade unterrühren.

Mehl, Backpulver und Kakao mischen. Portionsweise auf die Eicreme sieben und unterheben.

Mulden eines Muffinbleches (12 Mulden) mit Papiermanschetten auslegen und in jedes Förmchen ca. 1 Esslöffel Masse geben. Je 1 Marone in die Mitte setzen und mit dem übrigen Teig bedecken. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) 15-25 Minuten backen.

Küchlein kurz abkühlen lassen, dann aus der Form lösen und auf einem Küchengitter auskühlen lassen. Auf Wunsch mit Schlagsahne, Kokosraspeln oder Schokoladenguss garnieren.

Weinempfehlung
Zu den Maronengerichten passt eine Riesling Spätlese oder auch ein Weißburgunder.