Menschen hautnah: Bodylotion selbst machen

So erleben es im Winter viele Menschen hautnah: Rissige Hände und raue Haut prägen unsere Erscheinung im Winter – schließlich entzieht Kälte uns viel Feuchtigkeit.

Auch der Temperaturwechsel zwischen warm und kalt tut sein übriges, um den Prozess voranzutreiben. Deswegen ist es umso wichtiger, dass wir uns regelmäßig eincremen. Aber oftmals enthalten Lotions sehr viele Zutaten, die nicht jeder verträgt. Das Ergebnis: Die Haut ist irritiert und gerötet. Um dem empfindlichen Organ eine Pause zu gönnen, lohnt sich Bodylotion selber machen. Eben Menschen hautnah. Wie einfach das sein kann, zeigen wir Ihnen heute bei unserem Beauty-Tipp.

 

Bodylotion selber machen: Wohltat für geschundene Hände

Zutaten:

  • 100 ml Kokosöl
  • 3-5 Tropfen ätherisches Lavendelöl
  • 2 TL Bienenwachs
  • leeres, verschließbares Fläschchen oder ausgespülte Cremedose zum Befüllen
Menschen Hautnah - Bodylotion selber machen

Bodylotion selber machen – Das klingt komplizierter als es ist!

Zubereitung:

Erhitzen Sie das Bienenwachs in einem Wasserbad bei schwacher Hitze unter Rühren bis es flüssig ist. Nun fügen Sie das Kokosöl und das Lavendelöl hinzu und vermischen alles gut miteinander. Diese Mischung wird abgekühlt und im Anschluss in das ausgewählte Gefäß zur Aufbewahrung gefüllt. So einfach ist Bodylotion selber machen.

Wem diese Pflegelotion zu eintönig ist, kann natürlich eine eigene persönliche Variation mit Aloe Vera und individuellem Duft herstellen. Auch hier ist Bodylotion selber machen keine Wissenschaft.

 

Bodylotion mit Aloe Vera – so sind Menschen hautnah dabei

Zutaten:

  • 1 TL Bienenwachs
  • 150 ml Duftöl nach Wahl (Zitrone, Lavendel, etc.)
  • 100 g Aloe Vera Gel

Zubereitung:

Über dem Wasserbad wird der Bienenwachs bei niedriger Temperatur unter Rühren geschmolzen und das Duftöl hinzugefügt. Diese Mischung wird vom Herd entfernt und mit dem Aloe Vera Gel ergänzt. Ist diese Pflege verrührt und abgekühlt, kann sie in ein entsprechendes Gefäß zur Aufbewahrung umgefüllt werden. Jetzt ist sie breit zum Pflegeeinsatz.

Seien Sie kreativ und verabschieden Sie sich von Ihrer Winterhaut. Wer hier nicht die Zeit oder Geduld hat, kann auch eine Pflegebehandlung in der nächsten Wellnessoase buchen. Viele Thermen haben hier ein umfangreiches Angebot, um die Haut einmal richtig zu verwöhnen. Schauen Sie zum Beispiel doch einfach in den Toskana Thermen vorbei. Hier finden Sie Gesundheit – und Menschen hautnah!

Naturkosmetik DIY:

Deo selber machen? Einfache DIY Ideen
Beauty-Check: Warum Naturkosmetik besser ist
Beauty-Tipps für den Herbst