Ordnung halten: Was Ihr Schreibtisch verrät

Ordnung halten ist wichtig! Bevor Sie weiter lesen … kurzer Blick zu Ihrem Schreibtisch: Was sehen Sie dort? Rechner, Telefon, Ablage = Ordnung. Oder eher: Notizzettel, Kaffeetassen, Bücher, Stifte und Wollmäuse? Vier von fünf Chefs sind der Meinung: Wer Chaos auf dem Schreibtisch hat, hat es auch im Kopf. Doch stimmt das wirklich? Oder ist das Chaos tatsächlich kreativ?
 

Chaos macht kreativ

Das trifft zu – jedenfalls in Maßen. Das Durcheinander auf dem Schreibtisch – beziehungsweise eine anregende, nicht-sterile Umgebung – stimulieren den Geist, so dass tatsächlich originellere Ideen und unkonventionelle Lösungswege gefunden werden. Gleichzeitig ermutige Chaos die Menschen dazu, Neues auszuprobieren, denn es bietet dem Gehirn Ablenkung und so Impulse und Anknüpfungspunkte. Gleichzeitig suchen Menschen an chaotischen Schreibtischen eher nach der einfachsten Lösung.Ordnung halten am Arbeitsplatz1

Im Gegenzug fördert Ordnung jedoch positive Eigenschaften wie Großzügigkeit und einen gesunden Lebensstil. Darüber hinaus kostet Chaos schlichtweg einen ziemlich großen Teil der Arbeitszeit –  ein Zehntel – fanden Forscher heraus. Bürochaoten verbringen laut einer Studie des Stuttgarter Fraunhofer Instituts für Produktionstechnik und Automatisierung 48 Minuten ihrer acht Stunden Arbeitszeit mit Suchen nach den richtigen Arbeitsdokumenten. Wir finden das sind genügend Gründe fürs Aufräumen und haben deshalb fünf Tipps für Sie gesammelt.
 

Ordnung halten: 5 Tipps

Zurücklegen – Geben Sie Ihren Utensilien einen festen Platz und legen Sie diese nach Gebrauch zurück.

Priorisieren – Dinge, die Sie häufig brauchen gehören in Griffweite. Dinge, die Sie nicht brauchen gehören nicht auf Ihren Schreibtisch.

Wegwerfen – Wie viele Stifte, Notizblöcke und Ordner brauchen und nutzen Sie wirklich? Von allem anderen sollten Sie sich trennen.

Vereinheitlichen – gestalten Sie Ihr Ordner- und Ablagesystem möglichst gleichartig. Das sieht nicht nur harmonisch aus, sondern erleichtert auch das Wiederfinden.

Aufräumen – nein, das ist kein Scherz! Machen Sie es sich zur Gewohnheit jeden Abend bevor Sie gehen, Ihren Schreibtisch aufzuräumen. So haben schmutzige Kaffeetassen, Müll und Staub keine Chance mehr. Und Sie können am nächsten Morgen frisch und organisiert in den neuen Tag starten.

Mehr Tipps zur besseren Organisation am Arbeitsplatz finden Sie hier.