Pfifferlingsrezepte: Der Chefkoch empfiehlt

Sie sind gelb, aromatisch und eine echte Herbst-Delikatesse – Pfifferlinge lösen bei Feinschmeckern häufig Verzückung aus. Dabei ergänzen sie mit ihrer feinen Note nicht nur Wildgerichte, sondern auch andere Speisen. Wie vielseitig die kleinen Pilze tatsächlich einsetzbar sind, zeigen unsere Pfifferlingsrezepte.

Pfifferlingsrezepte: von ausgefallen bis rustikal

Zugegeben, die Reinigung von Pfifferlingen ist ein mühseliger Prozess, der aber sehr wichtig ist. Nur so vermeiden Sie unangenehmes Knirschen beim Kauen. Am Besten sollten die Pfifferlinge gründlich mit einer weichen Bürste von Sand und Schmutz befreit werden. Zur Not können die Köpfe auch kurz unter fließendem Wasser gehalten werden. Allerdings müssen sie danach sofort trocken getupft werden, damit sie sich nicht vollsaugen können.
Als Vorspeise: Überbackene Pfifferlinge
Zutaten:
  • 200 g Pfifferlinge
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • frische Petersilie
  • 2 EL Öl
  • Salz und Pfeffer zum Würzen
  • 3 Eier Größe M
  • 3 TL Semmelbrösel
  • 2 EL geriebener Käse
  • 4 feuerfeste Ragoutformen
Zubereitung:
Schälen Sie die Zwiebel und schneiden Sie diese in feine Würfel. Als nächstes wird die Petersilie fein gehackt. Nach einer gründlichen Reinigung werden die Pfifferlinge in kleine Stücke geschnittten.
Erhitzen Sie das Öl in einer Pfanne und braten Sie die Zwiebeln bis sie glasig sind. Anschließend fügen Sie die Pfifferlinge hinzu und lassen diese bei mittlerer Hitze unter mehrmaligem Wenden für 5 Minuten andünsten. Gegen Ende der Garzeit geben Sie die Petersilie für 2 Minuten hinzu. Nun wird diese Masse mit Salz und Pfeffer gewürzt.
Während die Masse für das Gericht abkühlt, trennen Sie die Eier. Das Eigelb wird zu den Pilzen hinzugegeben und sofort vermengt. Anschließend schlagen Sie das Eiweiß mit dem Handrührgerät bis es steif ist. Diese Masse wird vorsichtig unter die Pfifferlinge gehoben und in die 4 gebutterten Förmchen gefüllt. Zum Schluss wird alles mit Semmelbrösel und dem Käse bestreut.
pfifferlingsrezepte ueberbacken
Im vorgeheizten Ofen wird nun alles bei 200 Grad Ober- und Unterhitze für circa 15 Minuten gebacken bis der Käse goldgelb ist. Zu diesem Pfifferlingsrezept passt hervorragend ein gemischter Salat.
Kulinarischer Tipp
Sie wollen sich einmal kulinarisch verwöhnen lassen? Dann besuchen Sie das Restaurant „Il Ristorante Toskana“ von der Toskana Therme Bad Orb und probieren Sie die frische Küche des Hauses.
Für Gäste: Die Pfifferlingstarte
Sie erwarten Besuch und suchen Pfifferlingsrezepte, die schnell und trotzdem raffiniert sind? Dann ist diese Idee die richtige für Sie.
Zutaten:
  • Blätterteig groß aus der Kühltheke
  • 300 g frische Pfifferlinge
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer zum Würzen
  • 10 g Butter
  • 1 TL gehackte Rosmarinnadeln
  • 2 Eier
  • 200 g Schmand oder Crème fraîche
  • 1 TL Speisestärke
  • ½ Bund Petersilie
  • Salz
  • 30 g geriebener Parmesankäse
  • 1 kleine Springform (Durchmesser: 20 cm )
Zubereitung:
Die Pfifferlinge werden sehr gründlich gesäubert und in grobe Stücke geschnitten. Die geschälte Schalotte und der Knoblauch werden fein gewürfelt. Anschließend braten Sie die Pfifferling für 3 Minuten rundherum an, geben Butter, Schalotten und Knoblauch hinzu und schmoren das Ganze für weitere 2 Minuten. Danach würzen Sie alles mit Salz, Pfeffer und Rosmarin und lassen alles abkühlen.
tarte-pfifferlingsrezepte
Die Backform einfetten und den gekühlten Blätterteig ausrollen und auf die Springform zuschneiden. Dabei müssen Sie den Rand der Form hinzurechnen. Das Ganze in der Form leicht festdrücken.
Zur Zubereitung des Gusses verquirlen Sie 2 Eier mit etwas Salz in einer Schüssel. Zur Bindung fügen Sie die Stärke sowie den Schmand hinzu und verrühren alles zu einer gleichmäßigen Masse. Nun ergänzen Sie alles mit der Petersilie und den Pfifferlingen. Diese Mischung füllen Sie in die Form und streichen alles glatt. Zum Schluss bestreuen Sie das Gericht mit dem geriebenen Parmesan und schieben es in den auf 200 Grad vorgeheizten Ofen. Nach einer Backzeit von ungefähr 30 Minuten können Sie dieses leckere Herbstgericht genießen.

Weinempfehlung
Zu den Pfifferling-Gerichten passt hervorragend ein Weißburgunder, der den Pilzen genug Raum lässt, um seine herrlichen Geschmacksnoten zu entfalten.