Polyamorie – was ist das?

Im Allgemeinen bezeichnet Polyamorie eine Liebesbeziehung zu mehr als einer Person. Und wir sprechen hier nicht von einer Affäre. Denn alle Beteiligten sind über die mehrfachen Beziehungen des Partners informiert und damit einverstanden. Schwer zu glauben, dass das auf lange Zeit gut gehen kann, oder? Hier erfahren Sie mehr über Vor- und Nachteile der Polyamorie und wie eine solche Beziehung auf Dauer funktionieren kann.

Absolute Ehrlichkeit

Bei polyamorösen Beziehungen ist es das Wichtigste, für sich und seine Partner eine Basis aus Ehrlichkeit und Vertrauen aufzubauen. Diese Beziehungsform kann nur funktionieren, wenn alle Beteiligten wissen, worauf sie sich einlassen. Viele Menschen, die Polyamorie bevorzugen, führen eine Art Hauptbeziehung. Häufig ist dieses Paar sogar verheiratet oder hat Kinder. Wenn dann beide damit einverstanden sind, kommen mehrere weitere Partner hinzu. Das hohe Maß an Vertrauen, das einem entgegen gebracht wird, kann befreiend und beziehungsbelebend wirken. Vermutlich steckte jeder schon in einer Situation, wo er sich zwischen zwei oder mehreren guten Alternativen entscheiden musste. Das ist bei Polyamorie nicht nötig. Es muss keine Wahl getroffen werden, viel mehr kann alles ausprobiert und erlebt werden.

Thema: Eifersucht

Befinden sich mehr als zwei Partner in einer Beziehung, besteht natürlich immer die Gefahr, das eine Bindung enger ist als die andere. Dabei kommt es häufig zu Eifersucht unter den Partnern. Gerade wenn aus einer monogamen Beziehung eine polyamoröse wird, ist es erst einmal schwer, seinen Partner mit einem oder einer anderen zu sehen. Hier ist es wichtig, sich daran zu erinnern, warum sich für diese Beziehungsform entschieden wurde und dem anderen zu vertrauen. Viele Pärchen erzählen sich gegenseitig von ihren Erlebnissen, um den anderen daran teil haben zu lassen. Häufig müssen auch bereits aufgestellte Regeln noch einmal neu ausgehandelt werden, da sich auf einmal Meinungen und Einstellungen ändern. Entscheidend ist, darüber zu sprechen und für Vorschläge und Neues offen zu sein. Um das Stresslevel so niedrig wie möglich zu halten, sollten sich alle Partner untereinander kennen und miteinander auskommen. Dann können auch Partnerwechsel spannend sein. Hier zählt: Kein Konkurrenzdenken, sondern einfach die Zeit genießen.

Mehr Abwechslung

Wer also mehr Abwechslung in seiner Beziehung sucht, sollte sich vielleicht einmal Gedanken darüber machen oder mit seinem Partner sprechen, ob Polyamorie in Frage kommt. Denn anders als viele denken, können weitere Partner nicht nur die Beziehung zerstören, sondern Sie auch bereichern.
Natürlich gibt es auch noch andere Wege, seine Beziehung wieder lebendiger und interessanter zu gestalten. Empfehlen könnten wir zum Beispiel einen schönen Wellnesstag zu Zweit in der Toskana Therme 😉


Passende Produkte

Happy Peeltour

Genießen Sie eine Wellness-Behandlung für Paare mit einem pflegenden Meersalz-Körperpeeling in Bad Sulza.
Ab 162,- Euro
Mehr erfahren und buchen

Passende Produkte

Happy Wellness

Wellness zu Zweit:
eine wohltuende Ganzkörpermassage mit pflegender Lotion für zwei Personen in einem Raum.
Ab 108,- Euro pro Person.
Mehr erfahren und buchen


Mehr Tipps finden Sie hier:

Anheizen für später: Tipps für Sexting
Neujahrsvorsätze, die Paaren gut tun
So schaffen Sie mehr Intimität beim Sex

Newsletter Orangenfalter.net