Mittagssnacks, die eure Kollegen neidisch machen

Schnelle Rezepte sind ein Muss! Die Mittagspause ist eine wichtige Erholungsinsel im stressigen Arbeitsalltag. Es sollte sich mittlerweile herumgesprochen haben, dass es niemandem gut bekommt, wenn man diese ausfallen lässt.

Experten empfehlen in dieser kurzen Atempause möglichst etwas ganz anderes zu machen, als man sonst den ganzen Tag über macht: Also, wenn Sie im Büro sitzen, sollten Sie aufstehen und sich bewegen. Ein kleiner Spaziergang oder der Gang zum Laden um die Ecke können schon Wunder bewirken. Sicherlich wird der ein oder andere die Zeit auch nutzen, um eine Runde zu laufen oder ins Fitnessstudio zu gehen. Doch für die meisten von uns, die sich mit 30 Minuten begnügen müssen, ist die Mittagspause vorrangig zum Essen da.

Rezepte zum Energie tanken

Wem keine Kantine zur Verfügung steht, der wird sich an den meisten Tagen etwas zu essen mitbringen. Was darf’s denn sein? Ein Käsebrot? Die Nudelreste von vorigen Abend? Oder doch ein belegtes Brötchen vom Bäcker? Wir haben fünf leckere Lunch-Ideen für Sie, mit denen die Mittagspause zum kulinarischen Höhepunkt des Tages avanciert. Ihre Kollegen werden Augen machen!

1

Quinoa-Salat mit Ei und Gemüse

Nicht ohne Grund wird Quinoa als Superfood bezeichnet – es ist eiweißreich und macht lange satt, aber nicht träge oder müde.

  • 150 Gramm Quinoa
  • 300 ml Brühe
  • 3 hartgekochte Eier
  • 300 Gramm Kidneybohnen
  • 1 Stange Lauch
  • 3 Tomaten
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 2 EL gehackte Petersilie
  • Zitronensaft nach Geschmack

Quinoa waschen bis es klar ist. Die Brühe aufkochen, Quinoa zugeben und abgedeckt bei mittlerer Hitze etwa 15 Minuten gar köcheln.
Die Eier schälen und klein schneiden. Die Bohnen abtropfen lassen. Den Lauch putzen und in Ringe schneiden. Die Tomaten in kleine Würfel schneiden.
In einer Pfanne Öl erhitzen und den Lauch anbraten. Die Bohnen untermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen und von der Herdplatte nehmen. Mit den Tomaten, Kräutern, Ei und Quinoa mischen. Anschließend mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken und eventuell noch etwas Olivenöl untermischen.

2

Möhrencremesuppe

Moehrencremesuppe_Mittagspause Rezept

Mit dieser Suppe kommt Farbe auf den Mittagstisch! Sie können sie portionsweise einfrieren und haben bei Bedarf ein schnell aufgewärmtes und leckeres Mittagessen, von dem Ihre Kollegen garantiert probieren wollen.

  • 500 Gramm Möhren
  • Salz, weißer Pfeffer
  • 1 Stange Lauch
  • 4 EL Butter
  • 6 EL Instant-Haferflocken
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • etwas Zitronensaft
  • 3 EL Joghurt
  • 3 EL frisch geriebener Hartkäse
  • 3 EL gehackte Petersilie

Karotten putzen, in feine Würfel schneiden und in Salzwasser weich dünsten. Anschließend pürieren.
Lauch putzen und in Ringe schneiden. Butter erhitzen und darin die Haferflocken anrösten. Die Lauchringe hinzufügen und kurz mitdünsten. Mit der Brühe ablöschen, einmal aufkochen und zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten köcheln lassen.
Das Möhrenpüree unterrühren und noch einmal 5 bis 10 Minuten köcheln. Anschließend mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Den Joghurt mit dem Käse verühren und die Mischung zur Suppe geben.

3

Spaghetti-Garnelen-Päckchen

Spaghetti-Garnelen_Rainer Sturm_pixelio.de

Pasta mal anders! Die leckeren Päckchen bereiten Sie locker am Abend vorher vor und können sich dann auf ein Mittagessen freuen, das mit Sicherheit Urlaubsgefühle weckt.

  • 350 Gramm Tiefseegarnelen (tiefgekühlt, ohne Schale)
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 EL Olivenöl
  • 850 Gramm Dosentomaten
  • Salz und Pfeffer
  • 400 Gramm Spaghetti
  • Petersilie
  • 75 Gramm Kapern (Glas)
  • 8 Sardellenfilets (Glas oder Dose)
  • Backpapier

Die Garnelen auftauen lassen. Zwiebeln und Knoblauch in feine Würfel schneiden.
Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin glasig dünsten. Tomaten dazugeben. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und aufkochen, bei mittlerer Hitze 20 Minuten garen.
Spaghetti bissfest garen, abtropfen lassen und beiseite stellen.
Petersilie waschen und hacken. Garnelen abtropfen lassen. Beides mit der Tomatensoße unter die Spaghetti mischen.
Aus dem Backpapier vier Rechtecke von je 30 mal 50 Zentimeter zuschneiden und mit etwas Öl bestreichen. Spaghettimischung jeweils auf die untere Hälfte geben. Kapern und Sardellen abtropfen lassen (Sardellen eventuell abspülen, wenn Sie es nicht so salzig mögen) und darauf verteilen.
Die Blätter zusammenfalten und mit Küchengarn gut verschließen. Anschließend auf ein Backblech geben und im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad (Umluft 180 Grad, Gas Stufe 3) etwa 15 Minuten garen.
Die Päckchen im Papier servieren bzw. mitnehmen und aufwärmen – und die Kollegen neidisch machen.

4

Räucherlachs-Frischkäse-Bagel

Irgendwie macht so ein Bagel mehr her als eine normale Stulle. Packen Sie einfach die (wenigen) Zutaten ein und belegen Sie ihn frisch und knackig.

  • 2 Bagels
  • Frischkäse
  • einige Salatblätter (gewaschen)
  • 4 Scheiben Räucherlachs
  • Salz, Pfeffer, Zitronensaft

Frischkäse mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft verrühren.
Die Bagels halbieren, die Unterseiten mit dem Frischkäse bestreichen und dem Salat belegen. Anschließend den Lachs auf den Salat legen und erneut mit Salat belegen. Nun die Oberseiten auflegen. Fertig!

5

Kartoffel-Rucola-Salat mit scharfer, spanischer Wurst (Chorizo)

Von diesem Salat werden Sie garantiert satt. Am Vorabend lässt er sich schnell und leicht vorbereiten. Die einzige „Herausforderung“ ist Kartoffeln kochen – das meistern Sie mit links!

  • 600 Gramm Kartoffeln
  • 200 Gramm Chorizo in Würfel
  • 2 rote Zwiebeln
  • 100 Gramm Rucola
  • 4 EL Olivenöl
  • 4 EL Balsamessig
  • 2 Prisen gemahlener Koriander
  • Salz und Pfeffer
  • etwas gehobelter Parmesan

Kartoffeln in Salzwasser gar kochen, abkühlen lassen und je nach Größe vierteln oder achteln.
Zwiebeln in Streifen schneiden, Rucola putzen und harte Stiele entfernen.
Chorizowürfel in heißer Pfanne anschwitzen, Zwiebeln und Kartoffeln dazu geben und braun werden lassen.
Essig und Öl vermengen, Rucola hinzu geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Chorizo-Kartoffeln dazu geben, alles vorsichtig vermengen, mit Koriander würzen und mit Parmesan bestreuen.
Tipp: Sie können die Bestandteile einzeln mit ins Büro nehmen und dann frisch „zusammensetzen“.

Schnelle Rezepte sind einfach zuzubereiten! Guten Appetit!

 

 

 

Bilder: Snapwire Snaps / Zoe Magee; Rainer Sturm / pixelio.de

Mehr Rezeptideen:

Der Chefkoch empfiehlt: Rezepte mit Feldsalat und Co.
Pfifferlingsrezepte: Der Chefkoch empfiehlt
Vegetarische Rezepte: Was isst ein Frutarier?