Trend 2018: Super Coffee

Kaffee ist beliebt wie nie. Und die Kaffeezubereitung wird seit neuestem zelebriert wie ein Fest. Erst mussten es die besten und teuersten Vollautomaten sein, seit einiger Zeit wird wieder handgebrüht. Und nun auch noch Superfood Kaffee. Was ist das denn schon wieder?

Als Superfoods gelten bestimmte Lebensmittel mit angeblich besonderem gesundheitlichem Nutzen. Kakao beispielsweise soll durch seinen hohen Flavonoidgehalt Blutdruck senkend wirken und das Risiko für Herzerkrankungen reduzieren. Mit ganz bestimmten Superfoods bekommt unser heißgeliebter Kaffee nun also ein gesundes Upgrade.

Kaffee ist gesund

super coffee

Super Coffee – lecker und gesund

Lange galt Kaffee selbst als gesundheitsschädlich. Vor etwa zehn Jahren begannen Forscher, Entwarnung zu geben. Kaffee könne gesundheitliche Vorteile bieten. Nun also sogar Superfood-Kaffee. Dazu wird der Kaffee mit Pflanzenextrakten angereichert. In der Regel basiert der Super Coffee auf Espresso. Dazu kommt ein Kuhmilchersatz wie Reis-, Mandel-, Soya- oder Buchweizenmilch. Zum Schluss wird der Kaffee mit den Superfoods in Öl- oder Pulverform verfeinert.

Maca-Pulver: In Kombination mit Kaffee liefert Maca-Pulver eine gute Dosis Kalzium und viele Vitamine. Es gilt als wahrer Energie-Booster, soll sich positiv auf die Psyche und auf den weiblichen Hormonhaushalt auswirken.

Reishi-Pilze: In China zählen Reishi-Pilze zu den wertvollsten Kräutern überhaupt. Sie wirken entgiftend und entzündungshemmend, stärken das Immunsystem und kurbeln den Stoffwechsel an.

Kurkuma: Der kleine Bruder des Ingwer hellt die Zähne auf und kann chronischen Erkrankungen wie Übergewicht, Diabetes und Herzkrankheiten vorbeugen. Es gilt darüberhinaus als entzündungshemmend und soll bei Depressionen helfen.

Lucuma-Frucht: Das Pulver ist reich an Antioxidantien, die für eine schöne Haut sorgen und an Ballaststoffen, die die Verdauung anregen.

Kokosöl: Es scheint die neue Gesundheits-Wunderwaffe zu sein – ein wahrer Alleskönner für schöne Zähne und Haare. Die gesunden Fette im Kokosölkaffee werden schnell in Energie umgewandelt, geben dem Körper in Verbindung mit dem Koffein einen echten Kick und kurbeln die Fettverbrennung an.

Die „verrücktesten“ Kaffee-Trends des vergangenen Jahres:

  • Cold Brew Tonic: kaltgebrühter Kaffee mit Tonic. Gibt es übrigens auch in der Variante mit Gin
  • Cold Brew fruity: kaltgebrühter Kaffee mit Fruchtsorbet, zum Beispiel Blutorangensorbet
  • Bulletproof Coffee: Filterkaffee mit Butter und einem Esslöffel Kokosöl – ein wahrer Koffein-Kick
  • CoffTea: eine Mischung aus Kaffee und Tee wie „Casacara“, hat mehr Koffein als normaler Kaffee
  • Chi-Kaffee: eine Mischung mild gerösteter Kaffeebohnen mit Akazienfaser-Ballaststoffen, enthält Guarana-Frucht-Extrakte
  • Filterkaffee: aber mit hochwertigen Bohnen aus Mikroröstereien

Mehr Superfoods:

Das sind regionale Alternativen zu Superfoods
Superfood Avocado – Frucht Kern mit essen!
Essen macht gesund: Superfood Liste