Trendgetränk Gin

Bereits seit einiger Zeit avanciert Gin zum absoluten Trendgetränk. Vor allem als Gin Tonic ist er beliebt wie nie. Dabei ist der Drink ein echter Klassiker. Bereits seit dem 18. Jahrhundert gibt es ihn. Wirklich weg war er nie. Doch lange waren leichte Drinks hip – mit viel Saft und eher wenig Alkoholgehalt. Doch das ändert sich gerade. Die Drinks werden wieder kräftiger, bitterer und alkoholischer.

Derzeit kann man geradezu von einem Gin-Hype sprechen. Die Leute trinken bewusster und wertiger. Viele suchen nach „ihrem“ besonderen Gin und ihrem Lieblingstonic. Zudem bieten gerade so einfache, klassische Cocktails wie der G&T Raum zum Experimentieren. Wir haben für Sie 5 Varianten, die Sie vielleicht noch nicht kannten:

1. Lemon & Basil Gin Tonic

Für diesen Gin Tonic werden Zitronenzesten mit Basilikum, Gin und Eis gut durchgeschüttelt. Anschließend wird die Mischung im kalten Glas mit einem milden Tonic aufgegossen. Eine frische, kräuterige Note macht diesen Drink zum sommerlich leichten Aperitif.

2. Mit Zimt und Orange

gin tonicVielleicht kennen Sie diese Variante vom Tequila, aber sie funktioniert auch wunderbar mit Gin Tonic. Der Gin kommt mit einem milden Tonic, einer angeflämmten Zimtstange und Orangenzesten ins Glas – in Spanien ist diese leichte und süße Version als Sommerdrink sehr beliebt.

3. Mit Gurke und Pfeffer

Die Gurke im Glas verleiht dem Gin Tonic eine wunderbare Frische. Das funktioniert gut mit jedem Gin, bei dem die Kräuter- oder Zitrusnoten im Vordergrund stehen. Der Extra-Kick kommt mit einer Prise Szechuan-Pfeffer ins Glas: ein Hauch von Piment und Anis mit einer leichten Schärfe.

4. Himbeeren und Rosmarin

gin tonicEinige Himbeeren, Eiswürfel und einen Rosmarinzweig in ein Glas geben, den Gin hinzufügen – etwas verrühren, um die Aromen zu verteilen. Anschließend mit Tonic Wasser aufgießen und genießen.

5. Ein Touch Orient mit Birne und Minze

Eine Scheibe Birne und ein Minzblatt in das Glas geben und mit dem Stößel zerkleinern. Eiswürfel und Gin dazu geben, anschließend mit Tonic Wasser auffüllen und nach Belieben mit Minze und Birne dekorieren.

Wir sagen „Prost!“ und wünschen Ihnen viel Spaß beim Ausprobieren der leckeren Drinks!

Ist Gin gesund?

Neben seiner absoluten Hipness wird Gin auch immer wieder nachgesagt, dass er ausgesprochen gesund sein soll. Was ist da dran?

Gin besteht aus Wacholderbeeren und diese sollen ein wahres Gesundheitswundermittel sein. Sie sorgen für eine Entgiftung des Körpers, da sie die Nierenfunktion und die Verdauung anregen. Sie sind außerdem reich an Anti-Oxidantien, die wiederum freien Radikalen und der Hautalterung entgegenwirken. Und sie enthalten Flavonoide, die sich positiv auf das Herz-Kreislauf-System auswirken und das Immunsystem stärken. Darüber hinaus hat Gin aufgrund der Fermentation einen erhöhten Histamingehalt – und Histamine helfen bekanntlich gegen Heuschnupfen.

Doch Vorsicht! Ehe Sie zur (Gin-)Flasche greifen, geben wir zu bedenken, dass es sich um hochprozentigen Alkohol handelt. Übermäßiger Alkoholkonsum kann zu Schädigungen der empfindlichen Nervenzellen führen und Organ- sowie Körperfunktionen beeinträchtigen. Wie so oft macht die Dosis das Gift. Seien Sie also vorsichtig und setzen Sie lieber nur auf kleine genussvolle Mengen bei der Spirituose Gin.

Der Gin Tonic hat mehr Engländern das Leben und den Geist gerettet als alle Ärzte des gesamten Empires.Winston Churchill

Passende Produkte

Reinhardt’s im Schloss

SaunaGenießen Sie im Restaurant Reinhardt’s im Schloss neben leckeren regionalen Köstlichkeiten udn ausgesuchten Weinen eine Auswahl an hervorragenden Gin-Spezialitäten. Eine spezielle Gin-Karte lässt keine Wünsche offen.

Mehr erfahren und reservieren

Weitere kulinarische Highlights:

Trend 2018: Super Coffee
Kein Sommer ohne Melonen!
Trüffel – eine kostbare Delikatesse