Von der heilenden Kraft des Moorbades

An einem kalten Wintertag in einem heißen Bad entspannen und gleichzeitig etwas Gutes für die Gesundheit tun – ein Moorbad macht es möglich. Nicht nur Wellnessliebhaber, auch Mediziner schwören auf die Wirkung von Mooranwendungen. Was es damit auf sich hat und warum auch Sie einmal ein Moorbad probieren sollten, verraten wir Ihnen hier.

Lange Tradition

Auch wenn Moorkuren gerade im Trend liegen, so blicken sie doch auf eine lange Tradition zurück. So hat schon Paracelsus Moorkuren als Heilmittel bei verschiedenen Erkrankungen empfohlen. Auch die Ägypter und Römer nutzten die Heilerde für die Behandlung von Hautkrankheiten, Rheuma oder Vergiftungen. Und auch heute noch werden Mooranwendungen bei Rheuma, Arthrose und anderen chronischen Erkrankungen eingesetzt.

Wohltuende Wirkung

Neben dem medizinischen Aspekt erfreuen sich Moorbäder auch als Wellness- und Enspannungsanwendungen an großer Beliebtheit. Die wohltuende Wärme sowie die wertvollen pflanzlichen Wirkstoffe wirken sich entspannend auf das Immunsystem sowie den Stoffwechsel aus. Somit eignen sich Moorbäder hervorragend bei Erschöpfungszuständen und Verspannungen in der Muskulatur. Wirkstoffe wie Cellulose, Calcium und Magnesium wirken sich zudem lindernd bei Gelenkerkrankungen, gynäkologischen Beschwerden sowie Problemen in den Wechseljahren aus. Auch bei einem unerfüllten Kinderwunsch kann ein Moorbad sinnvoll sein, begünstigen doch die im Moor enthaltenden Wirkstoffe eine Schwangerschaft.

Um die maximale Wirkung des Moorbades zu erzielen, wird das Bad traditionell als Einzelbad genommen. Dabei liegt man für circa 20 Minuten in dem bis zu 46 Grad heißen Moor. So können sich die wertvollen Wirkstoffe optimal entfalten.

Hätten Sie es gewusst?

Ein Moorbad kann man auch Zuhause in der Badewanne zubereiten, jedoch hat frisch zubereiteter Badetorf laut Experten eine bessere Heilwirkung. Außerdem ist die Bestellung, Aufbereitung und Rückführung des Moores sehr aufwendig. So muss der einmalig verwendete Badetorf in die Abbaugebiete zurückgebracht werden. Erst nach mehreren Jahren der Regeneration kann der Torf dann erneut abgebaut und wiederverwendet werden.

Neugierig geworden?

Wer die wohltuende Wirkung des schwarzen Goldes einmal probieren möchte, dem empfehlen wir eine entspannende Mooranwendung in den Toskana Thermen. Entfliehen Sie der kalten Winterjahreszeit und überzeugen Sie sich von der heilenden Kraft des Moores.


Passende Produkte:

Naturmoorpackung im
Wellnesspark Bad Orb

HanakasumiSchonende und wohltuende Durchwärmung des Körpers – sorgt für bessere Durchblutung, wirkt schmerzlösend und entzündungshemmend.

Mehr erfahren und buchen

Passende Produkte:

Naturmoorbehandlung im Wellnespark Elbresidenz Bad Schandau

Wohltuende, wärmende Rückenpackung mit Naturmoor wirkt schmerz- und krampflösend und verbessert die Durchblutung.

Mehr erfahren und buchen

Wellness zum Wohlfühlen:
Diese Wellnessbehandlung pusht Körper und Geist
Shiatsu – Massage für Körper und Geist
Warum ein Wannenbad glücklich macht

Foto Naturmoor Bad Orb: Fotolia/Tyler Olson
Foto Naturmoor Bad Schandau: Fotolia/Ansgar Riedel