Wandern in der Sächsischen Schweiz

Sie lieben Wandern und waren noch nie in der Sächsischen Schweiz? Dann wird es allerhöchste Zeit das zu ändern!
Hier warten mehr als 1.000 Kilometer Wanderwege durch Nationalparks mit einer einmaligen Tier- und Pflanzenwelt und atemberaubenden Ausblicken. Schroffe Felsen, tiefe Täler und ausgedehnte Wälder lassen garantiert keine Langeweile beim Wandern aufkommen.

Kletterparadies Bielatal

Mit seinen bizarren Felsformationen gehört das Bielatal zu den beliebtesten der Region und lockt regelmäßig Kletterfreunde an. Die Besonderheit des Wanderrundweges durch das Bielatal „Gelber Punkt“ ist, dass er unter anderem über Leitern führt. Anschließend genießen Sie einen atemberaubenden Blick über das gesamte Tal.

Die Route führt Sie zur Johanniswacht, über die „Kaiser-Wilhelm-Feste“ und zu den Herkules-Säulen. In der Ottomühle können Sie sich stärken und gelangen über Holztreppen wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Großer Zschirnstein

Der Zschirnstein ist die höchste Erhebung in der Sächsischen Schweiz. Der „Mittagsstein“ am südlichen Ende ist mit 562 Metern der höchste Punkt des Massivs – hier genießen Sie eine beeindruckende Aussicht.

Die Wanderroute beginnt am Krippener Parkplatz und folgt der Route „Roter Punkt“ auf den Kohlbornstein, zur Rölligmühle und schließlich nach Kleingießhübel. Von dort steigen Sie über den Hirschgrundweg auf zum Großen Zschirnstein. Der Rückweg führt über den Salzleckenweg, den Wolfsberg und Reinhardtsdorf. Hier können Sie auch übernachten oder sich in verschiedenen Gasthäusern stärken.

Kirnitzschklamm

Im steilen Tal der Kirnitzschklamm können Sie Ihre Wanderung mit einer romantischen Bootsfahrt kombinieren. Der langgestreckte Stausee zwischen den hohen, bewaldeten Felsen gehört bereits seit 1879 zu den touristischen Highlights.

Ihre Wanderung beginnt und endet auf dem Parkplatz der Gaststätte „Buchenparkhalle“ in Hinterhermsdorf. Der blaue Wegweiser „Obere Schleuse“ bringt Sie bis zur Kahnfahrt-Station. Die Bootsfahrt können Sie von Ostern bis Oktober machen. Danach steigen Sie über steile Stufen oder einen engen Felsspalt aus der Klamm heraus. Über den Wettinplatz (mit Raststelle) gelangen Sie über den grün markierten Wanderweg wieder zurück nach Hinterhermsdorf.

Caspar-David-Friedrich-Weg

Auf elf Stationen dieses Rundwanderweges können Sie die echte Aussicht mit dem Bild des Malers vergleichen. Ein Muss für alle Kunstfreunde und solche, die es werden wollen. Start- und Endpunkt ist Krippen, anschließend wandern Sie zunächst auf dem Elberadweg, dann auf dem Hangweg und durch den Hirschgrund nach Schöna. Ab hier folgen Sie dem Weg „Roter Punkt“ zur Kaiserkrone mit seinen drei separat zu besteigenden Teilgipfeln.

Der Rückweg führt über Schöna, Reinhardtsdorf und schließlich über den Püschelweg wieder nach Krippen. Auf dem Rückweg ist ein Abstecher auf den Wolfsberg zu empfehlen. Zum Einen können Sie dort einen wunderbaren Panorama-Ausblick genießen und zum anderen befindet sich dort das Panoramahotel Wolfsberg, das zur Rast einlädt.

Zum Teil deckt sich der Caspa-David-Friedrich-Weg mit dem Malerweg – eine überaus romantische Wanderung durch das Elbsandsteingebirge.

Prebischtor und Kamnitzklamm

Das Prebischtor ist das Wahrzeichen des Nationalparks Böhmische Schweiz. Mit einer Höhe von 16 Metern und einer Spannweite von gut 26 Metern ist es das größte natürliche Felsentor Europas – und damit auf jeden Fall einen Abstecher wert.

Die Wandertour beginnt in Herrnskretschen (Hřensko), folgen Sie dem Weg „Roter Strich“ für den Aufstieg zum Prebischtor, anschließend geht es über den Gabrielstieg, vorbei am Beckstein bis nach Rainwiese (Mezní Louka), wo Sie im Wirtshaus rasten können. Anschließend erwartet Sie Kahnfahrten auf der Wilden Klamm und der Stillen Klamm. Letztere ist auch als Edmundsklamm bekannt. Für die Kahnfahrt und die Benutzung des Weges ist eine kleine Gebühr fällig. Zwischendurch führt der Wanderweg entlang der Kamnitz teils auf an den Felsen gebauten Konstruktionen oder durch in die Felsen geschlagene Tunnel.

Das berühmte Prebischtor ist sogar im Film „Die Chroniken von Narnia: Der König von Narnia“ zu sehen. (Foto: Pixabay)


Passende Produkte

Aktiv Tage im
Hotel Elbresidenz Bad Schandau

Ein kleiner Aktiv-Urlaub mit 4 Übernachtungen, Genießer-Frühstück, einer Wanderung, Fahrradtour, Massagen und Eintritt in die Bade- und Saunalandschaft der Toskana Therme.

Mit Buchungscode
ORANGENFALTER 5 % sparen

Mehr erfahren und buchen

Passende Produkte

Wanderlust im
Hotel Elbresidenz Bad Schandau

Eindrucksvolle Felsen und idyllische Täler erkunden: 3 Übernachtungen, exquisite Lunchpakete plus Therme, Sauna und erholsame Massagen in der Sächsischen Schweiz.

Mit Buchungscode ORANGENFALTER 5 % sparen
Mehr erfahren und buchen

Noch mehr Wanderinspiration:
Weinregion Saale-Unstrut – so genießen Sie den Herbst
Naturpark Spessart: die Seele baumeln lassen
Wanderurlaub in Thüringen: Im Einklang mit der Natur