Qigong – Was ist das eigentlich?

Qigong ist ein Mediations- und Bewegungstraining, das vor allem der Prävention von Krankheiten dient. Die Wurzeln der Körper- und Atemübungen liegen im antiken Indien und China und gehen teilweise bis zu 1000 Jahre zurück. Qigong (oder auch Chigong) wird vor allem in der Kampfkunst, der Meditation und in der Medizin verwendet.

Qigong – Selbststärkung von innen

Der Begriff setzt sich aus den Worten Qi (oder Chi) und Gong zusammen. So ist das Qi die hinter allen Formen stehende Wirkkraft, allgemein als „Lebensenergie“ bezeichnet. Umgangssprachlich bedeutet es zudem „ein- und ausatmen“. In der chinesischen Medizin fließt das Qi durch die Meridiane, die Energiebahnen des Körpers. Ist der Mensch gesund, fließt das Qi ungehindert. Optimismus und Tatendrang symbolisieren den freien Fluss der Energie. Bei Schmerzen hingegen staut sich das Qi, bei Kraft- und Mutlosigkeit kann die Energie ebenfalls nicht ungehindert fließen.

Gong bedeutet Arbeit, Pflege oder (beständiges) Üben. Qigong ist demnach die Arbeit mit der eigenen Lebensenergie. Diese wird nicht von außen gestärkt, sondern von innen, durch den Menschen selbst.

Qigong - Selbststärkung durch Atem- und Bewegungsübungen

Nur 10 Minuten Qigong täglich erfrischen den Geist, verbessern die Beweglichkeit und innere Balance.

Den Energiefluss anregen

Qigong dient dazu, den Energiefluss anzuregen und damit die eigene Gesundheit zu stärken. Es fördert gleichzeitig die Selbstwahrnehmung von eigenen körperlichen und psychischen Befindlichkeiten. Ziel des Trainings ist eine Harmonisierung des Qi und somit eine Verbesserung der Beweglichkeit und der inneren Balance.

Ähnlich wie Yoga und Tai Chi bestehen die Übung aus einer Kombination von Atem-, Bewegungs- und Konzentrationsübungen, die sich in verschiedenen Schwierigkeitsstufen staffeln. Am bekanntesten ist die „Stehende Säule“, bei der im Stand langsame Bewegungen ausgeführt werden.

Wer selbst einmal Qigong ausprobieren möchte, kann das regelmäßig in der Toskana Therme Bad Sulza. Sylvia Laube zeigt Teilnehmern wie durch Körperhaltungen, Vorstellungskraft und Bewegungen Impulse und Signale an den Organismus gegeben und so Körperfunktionen und unseren Geist beeinflusst werden.

Qigong mit Sylvia Laube

Wann: 20.07., 03.08., 17.08. und 31.08.2017, jeweils von 10:00 bis 11:00 Uhr
Wo: Toskana Therme Bad Sulza

Kostenfrei für Thermengäste, im Rahmen des „Ein Sommer wie im Urlaub“-Eventprogramm!

Newsletter Orangenfalter.net