Wellness für zu Hause

Es ist ein tolles und entspannendes Erlebnis – eine Massage oder eine andere Wellness Behandlung zu buchen, zu erleben und zu genießen. Es ist absoluter Luxus, dass man sich in dieser Zeit um nichts kümmern muss, sondern komplett verwöhnt wird – einfach schön. Aber: es ist natürlich auch eine Frage des Geldes.

Doch mit ein paar kleinen Tricks und Kniffen holen Sie sich das Wellnessgefühl in Ihren Alltag. Wir haben 5 Tipps, mit denen Sie Wellness ganz locker zu Hause machen.

1. Wellness: Öfter mal kneippen

Nein, wir meinen nicht DIE Kneipe an der Ecke, sondern eine Kneippkur – oder so etwas ähnliches. Einfach mal die Schuhe ausziehen und barfuß laufen. Das macht besonders viel Spaß auf einem speziellen Barfuß-Pfad oder an einer Kneippstation. Sie dürfen es aber natürlich auch einfach so ausprobieren: über Wiese, über Sand, über Waldboden oder Kiesel. Das alles fühlt sich zunächst ungewohnt an, aber spüren Sie einmal nach wie sich das denn genau anfühlt an den Füßen. Und so ganz nebenbei verpassen Sie sich selbst eine großartige Fußmassage und ein Wellness Erlebnis.

2. Wellness: Baden bei Kerzenlicht

Was entspannt denn mehr als ein warmes Schaumbad bei Kerzenlicht? Nichts, es ist das perfekte Wellness Programm für zu Hause. Also, füllen Sie nach einem stressigen Tag die Badewanne, duftendes Schaumbad oder Salz hinein – und abtauchen! Die Düfte der Badezusätze sorgen für wohlige Entspannung oder Belebung, je nachdem was Sie brauchen:
– Lavendel, Rose und Kamille wirkt ausgleichend und entspannend
– Ylang-Ylang und Sandelholz steigern die Sinnlichkeit
– Ingwer und Limette beleben
– Pfefferminz, Zitrone und Mandarine beleben und steigern die Kreativität
– Kampfer und Bergamotte lösen Verspannungen

Wenn Sie keine Badewanne zu hause haben, dann können Sie in vielen Wellness Anlagen Wannenbäder buchen.

3. Endlich mal wieder schwimmen gehen

Beim Schwimmen hat jeder Muskel zu tun – es wirkt also Verspannungen entgegen. Die Bewegung im Wasser wirkt erfrischend und der Körper fühlt sich leicht – ein Wellness Programm, dass Sie ganz nebenbei auch noch fit macht. Einfach im eigenen Tempo ein paar Bahnen schwimmen, unterschiedliche Schwimmtechniken probieren oder ein paar Meter tauchen. Der Besuch des Schwimmbades – mit Bademantel und allem drum und dran – sorgt auch meist für ein gewisses Wellness Gefühl.

4. Beauty-Produkte ausprobieren oder selbst herstellen

Wellness und Beauty gehören einfach zusammen. Wer Wellness liebt, tut auch automatisch viel für die eigene Schönheit. Die meisten hochwertigen Beautyprodukte sind sehr teuer, daher ist es für den Entspannungstag zu Hause eine gute Idee, einfach mal selbst Beauty Produkte herzustellen.

– aus Öl und Kaffeesatz lässt sich ein wirkungsvolles Peelingherstellen
– die Quarkmaske ein echter Feuchtigkeitsspender: dafür einfach Quark und Honig mischen, auftragen und 20 Minuten einwirken lassen

Noch mehr Rezepte für DIY-Kosmetik finden Sie hier.

5. Schlafen – denn Schlaf macht schön!

Wellness, SchlafzimmerSechs Stunden sind das Minimum – acht Stunden sind noch besser, um sich rundherum wohl zu fühlen. Unser Körper braucht einfach die Ruhephasen, um neue Kraft zu tanken. Nutzen Sie also den Schlaf als Wellness Programm. Schaffen Sie im Schlafzimmer eine Wohlfühlatmosphäre mit einem beruhigendem Duft, schöner Bettwäsche und einer netten Beleuchtung, eventuell Kerzen.

 

 

 

 

 

Wellness, SchangerschaftWellness für Schwangere
Neun Monate fit und gesund – mit Wellness für Schwangere. Welche Behandlungen mit Bauch gut geeignet sind und welche weniger, das erfahren Sie hier.
Wellness, MassageWellness Massage bewirkt Wunder
Eine gute Massage kann sehr viel zu unserem Wohlbefinden beitragen. Wie sich diese auswirkt, erfahren Sie hier.

Newsletter Orangenfalter.net