10 Tipps, mit denen Sie die Frühjahrsmüdigkeit vertreiben

Wer kennt das nicht? Der lange, dunkle Winter neigt sich endlich dem Ende zu: es wird heller, es wird wärmer! Und wir? Wir haben das Gefühl, direkt vom Winterschlaf in die Frühjahrsmüdigkeit zu geraten. Schluss damit! Wir haben für Sie 10 Tipps, wie Sie die Müdigkeit vertreiben.

Wie entsteht Frühjahrsmüdigkeit?

Im Frühjahr stellt unser Körper seinen Stoffwechsel und seinen Hormonhaushalt um. Das macht uns zu schaffen und macht uns müde. Im Winter wird vermehrt das müde machende Hormon Melatonin produziert, jetzt im Frühling stellt der Körper um auf die Produktion des Glückshormons Serotonin. Diese Umstellung sowie Temperatur- und Wetterschwankungen können für verschiedene Symptome verantwortlich sein: Kreislaufprobleme, Kopfschmerzen, Verdauungsprobleme – und die berühmte Frühjahrsmüdigkeit. Im Grunde handelt es sich um eine besondere Art der Wetterfühligkeit.

Was hilft gegen Frühjahrsmüdigkeit?

Ideal wäre es, sich tagsüber lange im Sonnenlicht aufzuhalten und dabei körperlich aktiv zu sein. Doch die Realität sieht anders aus: Wir sitzen oder stehen im Job und verbringen den Tag drinnen. So fällt dem Körper die Anpassung an den aktiven Sommermodus schwer. Als Faustformel gilt: so oft wie möglich raus an die frische Luft und in Bewegung kommen.

1. Frische Luft frühjahrsmüdigkeitÖffnen Sie am besten direkt nach dem Aufstehen weit das Fenster und atmen Sie tief durch. Das bringt den Kreislauf in Schwung. Tagsüber sollten Sie so oft wie möglich frische Luft schnappen: gehen Sie zu Fuß zur Arbeit oder fahren Sie mit dem Rad, machen Sie in der Mittagspause einen Spaziergang, übernehmen Sie Botengänge zum Briefkasten oder zum Supermarkt – egal wann und wie: raus, raus, raus. Das Gehirn freut sich über die Sauerstoffzufuhr und Sie fühlen sich weniger müde.

2. Bewegung
Idealerweise kombinieren Sie die frische Luft mit Bewegung. Das muss nicht unbedingt Sport sein, ein Spaziergang oder eine Runde mit den Kindern auf dem Spielplatz toben tut auch gut. Doch am besten wäre tatsächlich ein regelmäßiges Ausdauertraining, um die Frühjahrsmüdigkeit zu vertreiben. Joggen, Walken, Radfahren, Crosstrainer, aber auch Aerobic oder Zumba bringen Ihren Kreislauf in Schwung und machen Sie frühlingsfit.

3. Licht
Sonnenlicht holt Sie raus aus dem Winterschlaf. Denn es hilft dem Körper, Vitamin D und das Glückshormon Serotonin zu bilden.

4. Schlaf
Es klingt ganz einfach: Wer müde ist, muss schlafen. Tun Sie das, doch am besten geregelt – stehen Sie früh auf und gehen Sie (relativ) früh ins Bett. Wenn Sie sich mit dem Schlafen nach der Sonne richten, gewöhnt sich der Körper schneller an den Frühling.

Was hilft gegen Frühjahrsmüdigkeit?5. Wasser
Trinken, trinken, trinken – wie so oft, hilft viel Trinken. Wenn dem Körper Flüssigkeit fehlt, fühlen wir uns schlapp und müde und bekommen eventuell sogar Kopfschmerzen. Also, füllen Sie Ihre Flüssigkeitsreserven auf.

6. Ausgewogene Ernährung
Im Winter ernähren wir uns häufig sehr reichhaltig und schwer. Jetzt verlangt der Körper nach leichter, ballaststoffreicher Kost und nach Vitaminen. Greifen Sie also vermehrt zu Obst, Gemüse, Eiweiß und Hülsenfrüchten – das ist jetzt im Frühling echtes Powerfood.

7. Kräutertee
Kräuter helfen langfristig besser gegen Müdigkeit als Kaffee oder Energydrinks. Brennnessel, Löwenzahn und Birkenblätter machen als Tee wach. Gönnen Sie sich doch eine etwa zweiwöchige Tee-Kur und trinken Sie täglich diese Teemischung.

8. Kräuteröl
Auch als Öle können Kräuter munter machen: Ein Fußbad mit Rosmarin-Öl belebt den Kreislauf. Minzöl gibt über den Tag Energie. Und ein Lavendelölbad am Abend hilft bei der Entspannung vor dem Schlafengehen.

9. Wechselduschen
Heiß-kalte-Wechselduschen beleben, erfrischen und bringen den Kreislauf auf Trab. Nach der ersten Überwindung werden Sie belohnt mit einem wachem Gefühl und einer wohligen Wärme im ganzen Körper. Sie können auch einmal oder mehrmals pro Woche Saunagänge einplanen – diese haben einen ähnlichen Effekt.

10. Gesellschaft
Bleiben Sie nicht allein! Treffen Sie sich mit Freunden zum Spaziergehen, gehen Sie mit der Familie essen oder machen Sie Sportdates aus. Das Zusammensein mit anderen hebt die Stimmung und macht munter.

Viel Spaß im Frühling!

Passende Produkte

Toskana Therme & Saunawelt
Bad Schandau

Bad SchandauGönnen Sie sich eine Auszeit in der Toskana Therme und Saunawelt in Bad Schandau und entspannen Sie fern vom Alltagsstress.

Reservierung erforderlich
Mehr erfahren und buchen

Passende Produkte

Toskana Therme & Saunawelt im Wellnesspark Bad Orb

Pharmos Detox FaceIn toller Atmosphäre einfach abschalten. Im Wellnesspark Bad Orb können Sie alle Angebote nutzen, um Körper & Seele eine Freude zu machen.

Reservierung erforderlich
Mehr erfahren und buchen

Mit Hurra in den Frühling!:
Frühling lässt sein blaues Band …
Weinregion Saale-Unstrut – so genießen Sie den Frühling
Frühlingsgefühle – Die Hormone erwachen aus dem Winterschlaf