Bäder für Ihr Wohlbefinden

Vor allem in der kalten Jahreszeit wirken heiße Bäder wie wahre Entspannungswunder. Sie dienen nicht nur als Balsam für die Seele, sondern unterstützen auch den Körper beim Kampf gegen Erkältung, Stress und Gelenkschmerzen. Doch auch Entspannen will „gelernt“ sein. Wir haben hier einige Tipps dafür zusammengestellt.

Damit sich Körper und Geist richtig entspannen können, sind viele Faktoren beim Baden entscheidend. Verschiedene Sinne werden angesprochen, von der visuellen und auditiven Wahrnehmung bis hin zu dem Geruchssinn.

Licht, Musik & Duft

Kerzen und indirekte Lichter sorgen für eine wunderbar entspannte Atmosphäre. Besonders Kerzenschein schafft Gemütlichkeit und Wohlbefinden. Auch leise Musik, im besten Fall Entspannungsmusik, lässt einen vom Alltag abschalten. So kann man sich nur den Klängen und Tönen hingeben und einfach mal nichts tun oder denken.

Der richtige Duft spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Herrliche Düfte von Lavendel, Orange oder Melisse regen den Geruchssinn an und wirken sich entspannend aus.

Medizinische Wannenbäder

Da sich Wannenbäder nachweislich positiv auf die Gesundheit auswirken, haben Bäder auch medizinische Zwecke. Ob als Entspannung oder Teil einer umfangreicheren Therapie, um Schmerzen und Beschwerden zu lindern – allgemein werden sie als Balneologie oder Bäderheilkunde bezeichnet.

Die Heilbehandlung mithilfe von Bädern kann entweder als Wannenbad ausschließlich der Erholung dienen oder als Bewegungsanreiz. Bei einem sogenannten Bewegungsbad wird der Patient angeregt, sich aktiv zu bewegen. Im Wasser werden die Gelenke geschont und trotzdem wird der Bewegungs- und Muskelapparat stimuliert.

Wirksame Badezusätze

Nützliche Hilfsmittel können unter anderem Badezusätze sein. Pflanzliche Stoffe wirken dabei wohltuend auf Körper und Geist. Beispielsweise ein Bad aus Fichtennadeln hilft bei Nervosität oder ein Bad in Heilwasser unterstützt auf natürliche Weise den Heilungsprozess bei Verletzungen. Bei Rheuma, Magenkrämpfen und Entzündungen bei Gelenken sollte man ein Heublumenbad wählen.

Cleopatrabad

Besonders in Thermen und Wellnesseinrichtungen werden Bäder auf Öl-Basis genutzt. Das bekannteste Beispiel ist das Cleopatrabad, welches aus Pflegesubstanzen wie Milch und Honig besteht. Auch Blütenbäder oder Anwendungen mit Nachtkerzenöl und Aromaöl sind beliebte Wellnessbehandlungen.

Baden und feiern

Wer nicht nur ein einzelnes Bad genießen möchte, sondern gleich einen gesamten Tag der Badewanne widmen möchte, kann dies am 5. Dezember tun. Denn dann findet der Badewannen-Party-Tag statt, bei der entspannende Bäder mit einer Party verknüpft werden. Wenn dann noch Essen und Trinken griffbereit stehen, ist mehr Erholung kaum möglich!

 

Passende Produkte

Tiefenentspannt in Bad Orb

peelingAußergewöhnliche Massagemethoden in Verbindung mit Klang. Sanfte Berührungen, wärmende Aromaöle und Natur Pur auf der Haut erleben. Betörende Düfte und gemahlene Edelsteine in Wellness-Entspannungsbädern.

Mehr erfahren und buchen

Passende Produkte

Italienisches Bad

Wannenbäder sind eine ganzheitliche Anwendung. Sie beruhigen Herz und Kreislauf und sind für die Nerven eine echte Wohltat. Warmes Wasser lockert die Muskeln, die Atmung wird tiefer, der Körper ist in seinem Element.

Mehr erfahren und buchen

Zeit für Entspannung
Basenbad – eine Wohltat für Haut und Organismus
Do In Selbstmassage: Seien Sie Ihr eigener Masseur
Beauty-Öle – echte Allrounder