Calisthenics – Streetworkout jederzeit und überall

Du suchst nach einer Sportart für die du keine speziellen Geräte brauchst und die du immer und überall durchführen kannst? Dann ist Calisthenics vielleicht genau das richtige für dich. Diese Art von Streetworkout kannst du nämlich auch zu Hause im Wohnzimmer ausüben und bist damit super flexibel.

Was ist Calisthenics?

Ein junger Mann sitzt auf einem Bein in der Hocke in einem Park.

Das Wort Calisthenics setzt sich zusammen aus dem griechischen “kalos” für schön oder gut und “stehnos” für Kraft und bezeichnet eine Kraftsportart.

Die Übungen werden mit dem Eigengewicht des Körpers durchgeführt.

Diese kannst du komplett ohne Hilfsmittel ausführen oder alltägliche Gegenstände wie Bänke / Stühle, Geländer / Stangen und ähnliches nutzen.

Wie ist das Calisthenics Training aufgebaut?

Es gibt eine Basis an Übungen, auf denen alle Bewegungsabläufe basieren.

Die Basisübungen für Calisthenics sind:

  • Liegestütze
  • Klimmzüge
  • Dips / Barrenstütze
  • Kniebeuge

Du trainierst also natürliche Bewegungsabläufe und beanspruchst dabei sämtliche Muskeln im Körper.

Dabei beginnst du zum Beispiel mit einem normalen Liegestütz und trainierst Stück für Stück, sodass du auf das nächste Level kommst. Kleine Ziele motivieren dich, um die Übung zu schaffen, die dich fasziniert. Denn für viele ist das der Grund, mit Calisthenics zu beginnen: die Faszination, was der eigene Körper durch Training mit der Schwerkraft erreichen kann.

Die Übungen werden dann intensiviert, indem du zum Beispiel zusätzliche Gewichte nutzt oder bestimmte Positionen länger hältst.

Ist Calisthenics gesund?

Ein junger Mann macht einen Liegestütz auf einer Holzbrücke im Park und schaut dabei in die Kamera.

Im Gegensatz zu den Geräten im Fitnessstudio, die in der Regeln nur einen oder einen kleinen Bereich an Muskeln beanspruchen, ist Calisthenics ein Ganzkörpertraining. Somit kann man schon sagen, dass es ein gesundes und vor allem natürliches Krafttraining ist. Denn es basiert auf natürlichen Bewegungsabläufen.

Wichtig ist natürlich immer eine passende Erwärmung und die richtige Ausübung der Bewegungen.

Wie fange ich mit Calisthenics an?

Ein junger Mann macht einen Plan auf einer Steinmauer in einem Park.

In vielen Städten gibt es Fitnesstrainer, die diese Art von Streetworkout als Gruppentraining anbieten. Eine tolle Art, um neue Leute und deine eigene Stadt mit anderen Augen kennen zu lernen. Mit deinen ersten Erfahrungen aus diesen Gruppenworkouts kannst du deine Lieblingsübungen dann auch allein durchführen.

Achte dabei immer auf eine gute Erwärmung und die Tipps des Profis.

Alternativ gibt es auch Fitnessstudios, die solche Kurse mit dem eigenen Körpergewicht und simplen Hilfsmitteln anbieten. Bestensfalls kannst du dich nur für diesen Kurs einschreiben, ohne Mitglied werden zu müssen.

Möchtest du keine Anleitung in einem Kurs erhalten, kannst du dich im Internet auf diversen Fitnessseiten belesen oder recherchierst nach einem passenden Video.

Wo kann ich Calisthenics in der Stadt trainieren?

Ein junger Mann mach einen Liegestütz mit einem Arm auf dem Geländer einer Holzbrücke im Park.

In einigen Orten gibt es bereits Calisthenics-Parks, in denen Stangen in verschiedenen Höhen installiert sind. An diesen kannst du trainieren.

Falls du keinen speziellen Park dafür hast, kannst du in öffentlichen Bereichen nach Bänken, Stangen oder ähnlichem Ausschau halten, die sich für das Training eignen. Dabei solltest du natürlich darauf achten, dass du niemanden störst und du sicher trainieren kannst.


Training durch Wandern und Klettern

Ein einzelner, wurzeliger Baum auf einem Felsen mit atemberaubenden Blick in die Landschaft der Sächsischen Schweiz.

Fitness gehört auch im Urlaub bei vielen längst dazu. Die Sächsische Schweiz ist dafür das perfekte Ausflugsziel! Im Elbsandsteingebirge kannst du bei atemberaubender Aussicht Wandern und Klettern und wirst dabei jeden Tag aufs Neue von der Landschaft überrascht.

Auch jetzt im Herbst finden geführte Wanderungen oder Kletterkurse statt.

Unser Tipp: Übernachte im Hotel Elbresidenz an der Therme

Pool im Aurorabad des Hotel Elbresidenz. Becken mit blauem Wasser gefüllt, im Wasser spiegelt sich die türkise Beleuchtung der Decke.

Bad Schandau ist der perfekte Ausgangspunkt für deinen Outdoor-Erlebnisurlaub in der Sächsischen Schweiz. Dabei bietet dir das 5-Sterne Hotel Elbresidenz mit Pool, Sauna und Wellnessbereich einen großartigen Ausgleich zu den anregenden Ausflügen. Genuss auf allen Ebenen! Klingt gut, oder?

Im Aktiv Zentrum, dass sich direkt im Hotel befindet, leihst du dein Wander-Equipment aus und erhältst passende Empfehlungen. Nach deiner Klettertour chillst du im Aurorabad und genießt am Abend ein Drei-Gänge-Menü im Restaurant Elbterrasse!

www.elbresidenz-bad-schandau.net 

Wir wünschen dir einen großartigen Urlaub


Weitere Beiträge in der Kategorie “Bewegung”

#Deutschlandurlaub: Abenteuer in der Sächsischen Schweiz
Sport mit Spaß im November – so fühlt es sich gar nicht wie Sport an
Tai Chi – Wie Sie Körper und Geist wieder in Einklang bringen