Superfood Chiasamen – 5 Gründe dafür!

Chiasamen sind zwar im Moment unglaublich angesagt, aber wirklich neu sind sie nicht. Denn schon die Maya im antiken Mexiko wussten um die Power-Eigenschaften der kleinen Körner. Wir erklären Ihnen was diese Samen so besonders machen:

1 Chiasamen haben einen sehr hohen Eiweißgehalt. Dadurch sind sie ein hervorragender Energielieferant, der Ihre Leistungsfähigkeit deutlich erhöht.

 

2 Chiasamen verfügen über einen hohen Gehalt an Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren. Diese essentiellen Fettsäuren kann der Körper nicht selbst bilden. Allerdings sind sie sehr wichtig, denn sie stärken das Immunsystem und machen den Körper weniger anfällig für Herzerkrankungen.

 

3 Chiasamen machen satt und wirken verdauungsfördernd. Weicht man die Samen vor dem Verzehr in Flüssigkeit ein, verzehnfachen sie ungefähr ihr Volumen. Daher kommt die gut sättigende Wirkung. Ähnlich wie Leinsamen sind die Samen eine gute Nahrungsergänzung für alle, die abnehmen oder sich einfach gesünder ernähren wollen.

 

4 Chiasamen sind komplett geschmacksneutral. Das bedeutet, dass sie nahezu jeder beliebigen Speise zugegeben werden können und sowohl süß als auch herzhaft zubereitet sehr lecker sind.

 

5 Chiasamen wirken antioxidantisch. Auch bestimmten Obst- und Gemüsesorten werden antioxidantische Eigenschaften zugeschrieben, beispielsweise Trockenpflaumen, Granatapfel oder Heidelbeeren, aber bei den Chia-Samen ist die Wirkung noch stärker. Sie tragen aktiv zum Zellschutz bei und gelten sogar als Anti-Aging-Mittel.

 

Damit Sie die Chiasamen gleich ausprobieren können, haben wir folgendes ganz einfaches Rezept für Sie:

Zutaten für zwei Gläser:

  • 3 EL Chiasamen
  • 100 ml Mandelmilch
  • 100 g Himbeeren (TK oder frisch)
  • Zucker und Vanille oder Vanillezucker

Die Chia-Samen, die Mandelmilch, 1 Teelöffel Zucker und Vanille in eine Schüssel geben, gut verrühren und im Kühlschrank für mindestens vier Stunden oder über Nacht ziehen lassen.
Die Himbeeren und 2 EL Zucker pürieren, auf den Pudding geben und dann: genießen!
Unser Tipp: Wenn Ihnen der Pudding noch etwas zu flüssig ist, können Sie noch ein oder zwei Esslöffel Haferflocken zugeben, die die Flüssigkeit binden.

Weitere Informationen zu den gesunden Körnern finden Sie hier.