In-der-Badewanne-lesen-Tag | 09. Februar

Wie bitte? Ja, richtig gelesen! Am 09. Februar ist der “In-der-Badewanne-lesen-Tag” oder auch “Read in the bathtub day”! Einer unserer liebsten kuriosen Feiertage, denn wie sonst lassen sich zwei so entspannende Dinge wie ein heißes Schaumbad und ein gutes Buch miteinander verbinden?

Das wirft natürlich die Frage auf – was liest man am besten in der Badewanne?

Die Antwort darauf liefert uns Isa, Buchbloggerin bei The Booklettes.
Sie hat uns ihre Top 3 Buchempfehlungen zusammen gestellt, die perfekt zum in-der-Badewanne-lesen geeignet sind.

3 Romane für die Badewanne

Delia Owens: Der Gesang der Flusskrebse

Buch auf einer flauschigen Decke mit Kerze.

Ein Roman, der es schafft, dass die Umgebung des eigenen Badezimmers von Seite zu Seite immer mehr in Vergessenheit gerät. Stattdessen taucht der Leser in die Natur des Marschlandes von North Carolina in den 60er Jahren ein. Inmitten von Bächen, hohen Gräsern, Salzwiesen und Sandbänken lebt Catherine Danielle „Kya“ Clark allein in einer schäbigen Hütte ohne Strom und fließend Wasser, Natur und Tiere sind ihre einzigen Freunde. Eines Tages gerät das Leben des „Marschmädchen“ aus den Fugen, als sie unter Mordverdacht gerät.

Delia Owens ist eine amerikanische Zoologin. Sie schafft es das Bild einer faszinierenden Landschaft zu erschaffen, wo sich Marschland und Sumpf begegnen, die tierischen Bewohner noch geschützt leben und selbst das Licht feenhaft wirkt. In „Der Gesang der Flusskrebse“ werden Drama, Liebesgeschichte und Krimi so spannend miteinander verbunden, dass Sie schnell die Zeit beim Lesen vergessen und verschrumpelte Hände in der Badewanne schon vorprogrammiert sind.

Zur Rezension: Delia Owens – Der Gesang der Flusskrebse


Jenny Colgan: Die kleine Bäckerei am Strandweg

eBook Reader mit Keksen, Brot und Postkarte vom Meer

Was für eine Kulisse! Die raue Küste Cornwalls, lange Strände und eine romantische Insel, die nur bei Ebbe über eine klapprige Brücke befahrbar ist. Wer es sich mit diesem Roman bei einem Schaumbad gemütlich macht, taucht in Pollys neues Leben ein.

Mann weg, Geld weg und der Wunsch aus einer alten Bruchbude eine Bäckerei zu zaubern, die bei den alteingesessenen Insulanern auf Mount Polbearne eher für Unruhe sorgt. Aber eines Tages kaufen plötzlich die Einwohner heimlich Pollys frisches Brot und sorgen damit für einen Eklat. Aber wer heilt ihr gebrochenes Herz? Ein Papageientaucher scheint zumindest nicht langfristig der einzige Mann in ihrem Leben zu bleiben…

Eine verträumte Geschichte, die auch trotz Lesepausen wieder schnell für Entspannung sorgt. Wer würde nicht gern mit Blick auf das Meer Zimtschnecken auf einer Hafenmauer essen? Um Pollys Leben auf der Insel noch etwas länger zu begleiten, gibt es übrigens noch zwei weitere Bände der Buchreihe.

Zur Rezension: Jenny Colgan – Die kleine Bäckerei am Strandweg


Anne Sanders: Sommerhaus zum Glück

Buch inmitten von Blüten.

Am liebsten würde man sofort aus der Badewanne heraus seinen Sommerurlaub in St.Ives, an der Südwestspitze Englands, buchen. Nachdem ihre Beziehung gescheitert ist, kauft Elodie spontan mit dem Geld ihres Exfreundes dort ein altes Bed & Breakfast- ungesehen und ohne Kenntnisse in Heimwerken oder Gastronomie. In dem alten Fischerdorf stürzt sie sich in die Renovierungsarbeiten, einerseits als eine Art Therapie aber auch, um sich ein neues Leben aufzubauen. Schnell findet Elodie Anschluss bei den Dorfeinwohnern, deren Lebensgeschichten das ein oder andere Geheimnis verbergen und den gemeinsamen Sommer unvergesslich werden lassen. Nur aus Tom, dem Coffeeshop-Besitzer, wird Elodie nicht schlau…

Kurzweiliges, wenn auch etwas vorhersehbares Lesevergnügen mit Erholungsfaktor Meer.

Zur Rezension: Anne Sanders – Sommerhaus zum Glück


Unsere Gastbloggerin aus Weimar: Isa von The Booklettes

Portrait von Isabell Hensel in einem Café in Erfurt.

„The Booklettes“ sind Ofelia und Isa – zwei junge Frauen, die eine Leidenschaft teilen: Bücher. Seit 2015 lesen und rezensieren sie vorwiegend Romane für Leserinnen. Zwischen Thriller und Liebesromanen, finden sich aber natürlich auch Empfehlungen für männliche Leser und Erlebnisberichte rund um`s Buch, z.B. von Buchmessen und Lesungen.

Portraitfoto: Dominic Saure | Buchfotos: Isabell Hensel

 

Geschichtenhören unter Wasser

Das Pondon zum in-der-Badewanne-lesen ist übrigens Geschichtenhören-unter-Wasser. Das geht in der Toskana Therme Bad Sulza! Jeden Freitag von 21:30 bis 22:00 Uhr wird ein Ausschnitt aus einem Hörbuch in das Wasser des Liquid Sound Tempels eingespielt. Die badenden Gäste schweben entspannt in der Thermalsole und lauschen dabei, mit den Ohren unter und der Nase über Wasser, dem aktuellen Geschichtenhören-Programm. Dabei ist die Erzählung glockenklar zu hören, denn Schall verbreitet sich im Wasser noch schneller als in der Luft.

Die Felsenburg von Karl May

Die Februar Lesung im Geschichtenhören unter Wasser ist Die Felsenburg – eine spannende Reiseerzählung von Karl May:

Das Abenteuer fing untypisch entschleunigt an: Der Ich-Erzähler Old Shatterhand liegt in einem heruntergekommenen mexikanischen Hotel in der Hängematte, zur Tatenlosigkeit verdammt. Als aber Winnetou ins Geschehen eingreift, nimmt die Handlung Fahrt auf.

Die Titel gebende Felsenburg liegt hoch oben in den Bergen der Sonora und birgt ein grausiges Geheimnis, das einem deutschen Auswandererzug zum Verderben werden soll. Old Shatterhand nimmt mit seinem Blutsbruder Winnetou den Kampf gegen den skrupellosen Verbrecher Harry Melton und seinen Bruder Thomas auf.


Geschichtenhören unter Wasser

Schwebende Badegäste im Liquid Sound Tempel der Toskana Therme Bad Sulza

Immer freitags, 21:30 bis 22:00 Uhr im Liquid Sound Tempel.
Das Programm „Geschichtenhören unter Wasser“ ist im regulären Thermeneintritt inbegriffen. Zusätzliche Kosten fallen nicht an, eine Voranmeldung ist nicht nötig.

Gutschein für die Toskana Therme Bad Sulza kaufen

Noch mehr Wellness-Tage:

Weltwassertag “Wasser und Natur”
5 Jahre Tag der Sauna
Wellness-Rituale nach dem Mondkalender