Kürbis – nicht nur lecker, sondern auch gesund

Kürbis ist ja ein echter Herbstklassiker in der Küche. Allen, die sich noch schwertun mit der Zubereitung von Kürbis, sei gesagt, er ist nicht nur äußerst lecker und recht einfach zuzubereiten, sondern darüber hinaus auch noch gesund. Also, nix wie ran an den Kürbis!

Darum ist Kürbis gesund

Für Einsteiger eignet sich der Hokkaidokürbis wahrscheinlich am besten. So wie alle orangefarbenen Kürbisse muss er nicht geschält werden, sondern wird – nach dem Herausnehmen der Kerne – komplett zubereitet und verzehrt. Laut Traditioneller Chinesischer Medizin (TCM) gehört der Kürbis zu den wärmenden Lebensmitteln, fördert die Energie und sollte daher möglichst häufig auf dem Speiseplan stehen. Aus dem im Kürbis enthaltenen Vitamin C und dem hohen Carotingehalt stellt unser Körper Vitamin A her, welches für unsere Augen besonders wichtig ist. Außerdem trägt die antioxidative Eigenschaft der Carotinoide dazu bei, Herz- und Kreislauferkrankungen vorzubeugen. Mit seinem hohen Kaliumgehalt übernimmt der Kürbis im Herbst die Aufgabe, die Spargel und Erdbeeren im Frühjahr übernehmen: Seine harntreibende und entwässernde Wirkung wirkt Wasseransammlungen im Körper entgegen.

Kürbis

Gebackener Hokkaido Kürbis

Dafür einfach den gewaschenen Kürbis halbieren und die Kerne entfernen. Anschließend in etwa einen Zentimeter dicke Spalten schneiden und mit Öl oder Butter einpinseln, mit Salz und Pfeffer würzen und bei 180 Grad 15 Minuten backen. Und schon fertig! Mit frischer Petersilie bestreut schmeckt der Kürbis gut als Beilage zu Fleisch oder auch pur und kalt.

Kürbis-Zucchini-Auflauf

Der Auflauf mit Zucchini ist eine etwas andere Kürbisvariante. Dafür brauchen Sie:

  • 1 (ca. 700 g) Hokkaidokürbis
  • 2 (ca. 500 g) Zucchini
  • 1 Stange Porree
  • 200 g Cheddarkäse (Stück)
  • 4 Eier, 300 ml Milch (Gr. M)
  • Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung:
Auflaufform fetten und den Ofen auf 175 Grad vorheizen; Kürbis waschen, halbieren, entkernen und in Stifte schneiden. Die Zucchini putzen, waschen und in Scheiben schneiden. Porree putzen, waschen und in Ringe schneiden. Das Gemüse anschließend in der Auflaufform verteilen.

Den Käse grob raspeln; Eier, Milch und Käse verrühren; mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und anschließend das Gemisch über das Gemüse gießen.

Den Auflauf im heißen Ofen etwa 45 bis 60 Minuten backen, eventuell gegen Ende der Garzeit abdecken. Dazu passt Salat.

Kürbissuppe

Kürbissuppe ist bei der Kürbiszubereitung DER Klassiker schlechthin. Zwei leckere Rezepte dafür finden Sie hier.

Guten Appetit!

Passende Produkte

Kochkurs im Hotel Elbresidenz
an der Therme Bad Schandau

Der Küchenchef des Hotels zeigt Ihnen in diesem ganztägigen Kochkurs kulinarische Tipps und Tricks zu ausgewählten Thermen! Erlernen Sie praktische Kniffe und neue Rezepte vom erfahrenen Profi.

Mehr erfahren und buchen

Passende Produkte

Restaurantgutschein für Reinhardts im Schloss Auerstedt

Wenn Sie einmal keine Lust haben, selbst zu kochen, dann lassen Sie sich in Auerstedt wunderbarer Schlossatmosphäre mit einem köstlichen 3-Gänge-Menü verwöhnen. Eine Reservierung ist empfehlenswert.

Mehr erfahren und buchen

Weitere köstliche Herbst-Rezepte:
Soulfood: Warum uns Suppen im Herbst so gut tun
Genuss im Oktober: Flammkuchen
Pfifferlingsrezepte: Der Chefkoch empfiehlt