Wie Sie Selbstliebe lernen können

Wer kennt es nicht, man entdeckt immer wieder neue Baustellen bei sich selbst. Man findet immer neue Kritikpunkte, Dinge, die bei anderen schöner, besser und toller sind. Die eigenen Makel sind immer präsent. Das raubt Energie. Vor allem in unserer heutigen Gesellschaft, in der man via Instagram und Co. immer nur perfekte Menschen zu sehen bekommt. Da ist es nicht so einfach, sich selbst zu akzeptieren und zu lieben wie man ist. Man kann dies aber lernen. Wir haben fünf Tipps zusammengestellt, wie Sie Selbstliebe lernen können.

1) Sich selbst wie einen besten Freund behandeln

Für einen besten Freund würden wir vieles tun. Wir sind da, wenn er oder sie traurig ist. Wir zeigen Verständnis für Fehler und wir versuchen unsere besten Freunde immer auf ihre Stärken aufmerksam zu machen, statt ihre Schwächen in den Vordergrund zu heben. Warum also nicht das gleiche für uns selbst tun, um uns besser und wohler in unserer Haut zu fühlen? Stellen Sie sich beispielsweise vor einen Spiegel und sagen Ihrem Spiegelbild, welche Dinge Sie an sich mögen. Schon kleine Komplimente steigern Ihr Selbstwertgefühl ungemein.

2) Dinge finden, mit denen man zufrieden ist

SelbstliebeEs klingt schon fast banal, aber es hat einen positiven Einfluss auf uns, wenn wir uns auf freudige Dinge konzentrieren. Sei es eine schwierige Aufgabe, die wir lösen konnten oder einfach nur ein Outfit, dass uns gut steht. Beachtet man diese angenehmen Kleinigkeiten bewusst, lernt man die schönen Aspekte des Lebens und an einem selbst stärker wahrzunehmen. Genießen Sie doch beispielsweise mal bewusst ein gutes Essen und lassen die Arbeit für einige Minuten ruhen.

3) Sich etwas Gutes tun

Ein einfacher Tipp: Tun Sie sich in regelmäßigen Abständen etwas Gutes: Dabei ist es egal, ob es

  • ein leckeres Essen
  • ein gutes Buch
  • ein Spaziergang am Nachmittag
  • ein Treffen mit Freunden
  • oder ein Spa-Nachmittag ist.

Egal, was, Hauptsache, es tut Ihnen gut. Gönnen Sie sich zum Beispiel eine Verwöhnzeit in Bad Schandau oder eine Rundum-Wohlfühl-Massage in der Toskana Therme.

4) Sich über Erfolge und Glück freuen

Bestätigungen von außen, aber auch von einem selbst, sind sehr gute Selbstbewusstseins-Booster. Man fühlt sich dadurch rundherum besser. Warum also nicht mal stolz auf Errungenschaften sein, egal welcher Größe, und sich freuen? So können Sie beispielsweise lernen, sich für die Eigenschaften zu lieben, die Sie zum Ziel geführt haben. Dadurch steigert sich auch die Selbstliebe. Seien Sie doch das nächste Mal stolz auf sich, wenn Sie Ihr Tagewerk vollendet haben.

5) Sich nicht mit anderen vergleichen

Sich mit anderen vergleichen ist ein Problem, das jeder kennt. Man fühlt sich schnell schlechter, weil es dem anderen in unseren Augen viel besser geht. Es mindert die Selbstliebe. Dabei vergisst man gerne, dass man nur einen kleinen Teil des Anderen wahrnimmt. Vor allem in den sozialen Netzwerken wird nur ein kleiner, perfekt anmutender Ausschnitt gezeigt. Es ist also sinnlos sich zu vergleichen, es ist ja ohnehin jeder etwas Besonderes.

Sich selbst zu lieben, ist der Beginn einer lebenslangen Romanze.Oscar Wilde

Passende Produkte

Königliches Wohlbefinden im Wellnesspark Bad Orb

Selbstliebe

Steigern Sie Ihr Wohlbefinden bei einer entspannenden Rundum-Wohlfühl-Massage unserer Toskana-Therme Bad Orb. Genießen eine duftende Ganzkörper-Cremepackung und eine wohltuende Massage.

Mehr erfahren und buchen

Passende Produkte

Verwöhnzeit in Bad Schandau

SelbstliebeTun Sie sich und Ihrem Körper etwa Gutes und lassen Sie sich in Ihrer individuellen Wellnessauszeit verwöhnen. Mit Ihrem persönlichen Behandler gestalten Sie die Verwöhnzeit nach Ihren persönlichen Wünschen.

Mehr erfahren und buchen

Noch mehr zum Thema Selbstliebe:
To Do Liste: 7 Dos für ein besseres Leben
30 Tage Self-Love Challenge
5 Tipps – so werden Sie ein entspannter Mensch