Yoga für Läufer

Laufen ist das Yan und Yoga ist das Yin – der perfekte Ausgleich!
Yoga für Läufer

Heute schon gedehnt?

Laufen ist einfach ein wunderbarer Sport – neben dem ganz natürlichen Bewegungsablauf und dem Training für den ganzen Körper, verbrennt es ordentlich Kalorien, baut Muskeln auf, stärkt das Immunsystem und baut Stress ab. Wer läuft profitiert von einer guten Grund-Fitness. Aber: Können Sie bei ausgestreckten Beinen mit den Fingerspitzen den Boden berühren? Nein? Dann geht es Ihnen wie vielen. Die großen Muskeln in den Oberschenkeln, den Hüften und dem Po sind verkürzt. Aber da ist es gar nicht so schwer, Abhilfe zu schaffen. Yoga könnte für Sie ein guter Ausgleich sein.

Yoga bietet sich an, um nach einer Laufeinheit alle Muskelpartien zu dehnen. Die Muskeln können sich dann schneller erholen. Wir haben fünf perfekte Yogaposen für Läufer zusammengestellt:

1. Der herabschauende Hund
Das ist nicht nur die wohl bekannteste Yogapose überhaupt, sie ist überaus vielschichtig und zudem auch gut für Läufer. Denn es werden Arme, Rücken und Beine gedehnt und: Sie spüren geradezu, welche Muskelpartien verkürzt sind und Dehnung brauchen. Verspannungen in Rücken, Nacken und Schultern können gelöst werden. Auch ist diese Pose gut, um die Füße und die Achillessehne zu stretchen. Anfänger sollten sich mehr auf die Streckung des Rumpfes konzentrieren, die Beine dürfen gebeugt bleiben. Insgesamt wirkt der herabschauende Hund ausgleichend und entspannend und hebt die Stimmung.

2. Das Dreieck
In der Dreiecksposition werden nicht nur die Hüften, sondern auch die langen Sitzbeinmuskeln, die Knie, Waden, Knöchelgelenke, Schultern, Brust und Wirbelsäule gedehnt. Eine Ganzkörperdehnung – genau das richtige für Läufer, gerade weil auch die Wirbelsäule gestärkt wird. Anfänger können den Abstand der Beine verringern, um die Übung etwas zu vereinfachen. Zudem können Sie die Hände auch auf dem Schienbein ablegen, wenn Sie nicht bis zum Boden kommen.

yoga für läufer3. Stehende Vorbeuge
In der stehenden Vorbeuge werden die Hüften geöffnet sowie Knie und Oberschenkel gestärkt. Zudem dehnt diese Pose die langen Sitzbeinmuskeln und Waden. Flexible und gut gedehnte Sitzbeinmuskeln sind wichtig, denn Verkürzungen an der Stelle können zu Verspannungen und Rückenschmerzen führen. Insgesamt hilft die stehende Vorbeuge, den Körper bewusster zu spüren und wahrzunehmen und Stress abzubauen. Für die intensive Dehnung sollten Sie sich ausreichend Zeit nehmen.

4. Der Baum
Diese Pose erfordert Kraft, ein gutes Gleichgewicht und Körperspannung. Gleichzeitig werden mit dem Baum die Knöchel, Waden, Oberschenkel und die Wirbelsäule gedehnt und gekräftigt. Wichtig ist, dass die Hüfte geöffnet ist und als Zentrum des Körpers fungieren kann. Die Position ist auch gut bei Ischias-Schmerzen und Senkfüßen. Um das Gleichgewicht zu halten, können Anfänger die Fersen und die gesamte Körperrückseite gegen eine Wand halten.

yoga für läufer5. Der Krieger I
Die Kriegerposition erfordert Konzentration und Körperspannung, gleichzeitig steigert sie die eigene Körperwahrnehmung. Zudem werden die Beine gedehnt und die Hüfte geöffnet. Zusätzlich stärkt diese Position auch die Armmuskulatur, da die Arme ausgestreckt und aktiv sind. Wichtig ist es, nicht starr zu sein oder zu verkrampfen: atmen, entspannen und in die Position “abtauchen”.

Viel Spaß und Namasté

Das Video zeigt eine 15-minütige Yoga-Abfolge für das Stretching nach dem Laufen:

Passende Produkte

Yoga am Morgen in
Bad Schandau

yoga für läufer Jeden Donnerstag im Activ Room des Hotel Elbresidenz oder bei schönem Wetter im Garten starten Sie mit einer Yogastunde ganz entspannt in den Tag: Finden Sie Ihre Mitte und sammeln Sie Kraft für den Tag.

Mehr erfahren und buchen

Passende Produkte

Aqua Yoga in
der Therme Bad Sulza

Einzigartig in Thüringen und exklusiv in der Toskana Therme Bad Sulza: eine Kombination aus Yoga und Entspannung, stehend und liegend ausgeführt im warmen Wasser.

Mehr erfahren und buchen

Noch mehr Rückentipps:
Yoga – 5 Gründe noch heute damit anzufangen
Aqua Yoga in der Toskana Therme
Studie beweist: Yoga sorgt für intensiveren Orgasmus